Blaue Nacht 2010 – kostenlose Kunst

Die Blaue Nacht am Samstag, 15. Mai 2010, bietet wieder ein interessantes Kunst- und Kulturprogramm in Nürnberg; diesmal zum Thema „unterwegs“. Von den 200 Programmpunkten, die von 70 Organisationen angeboten werden, gibt es auch solche die man umsonst anschauen kann, für den Rest ist eine Eintrittskarte erforderlich.

Auch im CVJM-Haus am Kornmarkt wird einiges geboten:

  • Vor dem Haus ohne Eintrittskarte und kostenlos
  • Im Haus mit Eintrittskarte
    • „Bitte toben!“
      Kinder (Mindestalter 6 Jahre) turnen auf einem BeWEGungs-Parcours durch die Sporthalle des CVJM. Die Eltern haben frei und dürfen durch die Blaue Nacht ziehen! (Mit Eintrittskarte oder kostenlos für Kinder die unsere Gruppen besuchen, UG: 19 bis 22 Uhr)

       

    • „Bitte reinschauen!“
      Im größten offenen Atelier Nürnbergs treffen Sie die Künstler von zellKULTUR bei der Arbeit. Versuchen Sie Ihr eigenes künstlerisches Talent! Anschließend können Sie in der Oase in eine Foto- und Lichtinstallation eintauchen und bei der Musik von DJ Shima entspannen. (1. OG: 19 bis 0 Uhr)

       

    • „Bitte setzen!“
      Die „Stuhlmenschen“ von Objektkünstler Thomas Pfeufer laden Sie ein, Platz zu nehmen. (2. OG: 19 bis 0 Uhr)

Weitere kostenlose Attraktionen zur Blauen Nacht in Nürnberg findet ihr hier: Blaue Nacht 2010 – kostenlose Kunst weiterlesen

Kunstrasenfestival rockt

Der erste Abend des Kunstrasenfestivals hat schon richtig gerockt, es waren mindestens 300 Leute da und die Stimmung war sehr gut.

Heute geht es ab 12 Uhr gechillt weiter. Die ersten Höhepunkte sind das Kindermusical ab 15 Uhr, Minimusical und Zauberer ab 17:30 Uhr und ab 19 Uhr wieder Konzerte mit Boggin Leprechaun (Irish Punk) aus Irland (fast), Venturas (Punkrock) und Radioaktiv (Punk, Deutschrock) die beide aus Nordrhein-Westfalen eingeflogen kommen. Neu im Programm sind Konrad 48 (Ska-Punk) die kurzfristig für The Flaming Rocks eingesprungen sind. Mehr Infos bei den Bands und unter Programm.

Bunter als blau: Blaue Nacht mit zellKULTUR im CVJM und der Treppenhaus Lounge

Bunter als blau war die blaue Nacht dieses Jahr im CVJM. Nach einem „Ritt“ durch Nürnbergs Gassen war das das alternativste und vielfältigste Programm, wie ich fand. Die Kunstausstellung der Nachwuchs- und Profikünstler von zellKULTUR war ja schon die letzten drei Jahre ein Renner. Cool waren dieses Jahr allerdings die vielen Kunstwerke zum Anfassen – das war neu. Und vor der Tür steppte echt der Bär: die Bands und Tänzer waren ein Augen- und Blickfang. Besonders die Bauchtänzerin hat es mir angetan. :)) Man merkte, daß der CVJM inzwischen internationales Publikum hat!! Und die drei Nachtkonzerte haben zum Abschluss echt gut getan. Immer wieder geile Nachwuchsbands… ich weiß gar nicht, welche ich besser finden soll. Prima auch, daß man in den Sesseln der Treppenhaus Lounge so nett absitzen kann… das war danach echt nötig.

Ich freu mich schon aufs nächste Jahr!

Blaue Nacht 2009 – kostenlose Angebote

Neben unserer erstmaligen offiziellen Beteiligung an der Blauen Nacht in Nürnberg mit der „Firma Ment“ für Kinder (von 19-22 Uhr), der „Ruheoase mit Cafétafel im Gemäldehimmel“ (von 19-23:30 Uhr) und dem Late Night Nr. 5 (alles mit Eintrittskarte) gibt es von uns am Kornmarkt kostenlose Angebote:

  • Straßentanz der südafrikanischen Tanzgruppe IThemba.
  • Neu: Die Band Groundstaff spielt vor unserem Haus
  • Himmelszelt: Eine Zeltinstallation zum Firmament
  • Cocktailbar mit günstigen Cocktails
  • Treppenhaus-Lounge zum Chillen
  • Der Late Night mit den Bands MKS Jazzband (Jazz), Monkeybird (Blues) und Do’Jo (Experimental) ab 0 Uhr

Und auch in der restlichen Stadt kann man die Blaue Nacht kostenlos erleben: Blaue Nacht 2009 – kostenlose Angebote weiterlesen

Sexshop und CVJM – Ein Stadtviertel liest

In der südlichen Altstadt Nürnbergs startet am Mittwoch, 11. März 2009, die „Nürnberger Winterlese“. Bereits zum sechsten Mal laden Bürgerinnen und Bürger, soziale Einrichtungen und Gewerbetreibende der südlichen Altstadt zu verschiedenen Lesungen im Stadtviertel ein.

An sechs Orten werden an sechs Tagen, von verschiedenen Personen, Lesungen gehalten. Der interessanteste Ort ist vielleicht der Eingangsbereich eines Sexshops in der Luitpoldstraße, wo die Opernsängerin Ute Rüppel am Freitag, den 13. März, liest. Ganz nahe bei uns ist die Lesung der Iranerin R. E., die am Montag, den 23. März, im CVJM Nürnberg-Kornmarkt eigene Texte vorträgt.

Mehr Infos: Nachrichten aus dem Rathaus, Winterlese 2009 Flyer, Quartiermanagement Altstadt-Süd