Die Welt zu Gast in Deutschland: General Assembly des YMCA Europe vom 10. bis 13. Mai am Hintersee

Eine Woche mit dem europäischen CVJM am Hintersee Im Laufe des Donnerstags trudeln immer mehr Leute ein. Recht so, immerhin erwarten wir circa 150 Menschen aus 29 verschiedenen europäischen YMCA-Ländern. Während ich zusammen mit den Teilnehmenden des YES-Seminars bereits seit Montag da bin, kommen alle anderen Delegierten der diesjährigen General Assembly (GA) des YMCA Europe erst donnerstags zum wunderschönen CVJM-Aktivzentrum Hintersee. Das Haus füllt sich und am Abend vollzieht sich auch direkt der Auftakt zur Generalversammlung. Nach dem Essen eröffnet der deutsche Generalsekretär Hansjörg Kopp die Versammlung, es folgen ein paar weitere eröffnende Worte, und dann werden wir direkt in die Thematiken der GA mit hineingenommen. Große Themen während der Tage sind natürlich das „Übliche“ – Berichte, Finanzen etc. – aber auch das für 2019 geplante Großevent in London zum 175jährigen Geburtstag des CVJM, die dazugehörige Fundraising-Kampagne und die anstehenden Vorstandswahlen. Die Welt zu Gast in Deutschland: General Assembly des YMCA Europe vom 10. bis 13. Mai am Hintersee weiterlesen

Interessenvertretung, Resilienz und Diversität: YES-Seminar des YMCA Europe

Eine Woche mit dem europäischen CVJM am Hintersee – Teil 1 Vergangenen Montag machte ich mich auf den Weg in die Alpen, denn am Dienstagmorgen begann das Programm des diesjährigen YES-Seminars. YES ist kurz für Youth Empowerment Space, was auf Deutsch so etwas wie Raum für Jugend-Stärkung bedeutet – und Youth Empowerment ist ja der Slogan der weltweiten CVJM-Bewegung. Wozu ist das YES-Forum da? Es soll einen Raum schaffen für junge Engagierte aus den verschiedenen europäischen YMCAs/CVJM, in dem sie sich austauschen, lernen und Kontakte knüpfen können und um nicht zuletzt ihre Stimme für den europäischen YMCA hörbar zu machen. Am Abend komme ich im wunderschönen CVJM Aktivzentrum Hintersee an. Um das Haus herum ragen die majestätischen Alpen in den Himmel. Und nur etwas später schon sitzen circa 15 der insgesamt 37 Teilnehmenden aus ganz Europa im Bistro zusammen und lernen einander kennen. Wir wissen noch nicht, welch tiefe Gemeinschaft sich in den nächsten Tagen entwickeln wird. Interessenvertretung, Resilienz und Diversität: YES-Seminar des YMCA Europe weiterlesen

Immer wieder bereit zum Aufbruch! – Vertreter der AG besuchen Nothilfeprojekt in Peru

Anfang November besuchten Jürgen Baron, Generalsekretär der AG der CVJM, und die ehrenamtlichen Mitarbeiter Jürgen und Constantin Ganschow aus dem CVJM Berlin den YMCA in Peru. Neben der Teilnahme an verschiedenen Mitarbeiterkreisen stand auch der Besuch des Ortsvereins in der nordperuanischen Stadt Trujillo auf dem Programm.

Immer wieder bereit zum Aufbruch! – Vertreter der AG besuchen Nothilfeprojekt in Peru weiterlesen

„Roots for Reconcilliation“ und der „Do no harm“-Ansatz

donoharm

Vom 12. bis zum 18. November 2017 fand das zweite Seminar des Peace Work Institutes in Berlin statt. Unsere beiden deutschen Teilnehmerinnen Mona Hein (untenstehend) und Silke Bölts (hier) berichten von ihren Erlebnissen.

Was ist eigentlich der „Do no harm“-Ansatz (dt: Richte keinen Schaden an)?

donoharm

Keep calm and do no harm

In den zwei Wochen des Peace Work Institutes (PWI) im Rahmen der vom YMCA Europe initiierten Seminarreihe „Roots for Reconciliation“ (wörtlich: Wurzeln für Versöhnung) haben wir Teilnehmenden uns mit dem Thema Frieden in ganz unterschiedlichen Facetten auseinandergesetzt.

Wir haben gelernt, dass es sich bei der Friedensarbeit um eine komplexe Aufgabe handelt, die sensibel angegangen werden will. Um bei der Durchführung eines Friedensprojekts keinen Schaden anzurichten, sollte schon bei dessen Planung auf unterschiedliche – teilweise unerwünschte – Effekte geachtet werden.

„Roots for Reconcilliation“ und der „Do no harm“-Ansatz weiterlesen

Mit dem CVJM-Weltbund aktiv gegen den Klimawandel

Changing minds not the climate Seit vergangenem Montag findet in Bonn zum dreiundzwanzigsten Mal die Klimakonferenz der Vereinten Nationen, kurz COP23, statt.
Ziel des Treffens, an dem politische Vertreter aus über 190 Nationen zusammenkommen, ist es, eine gemeinsame Strategien zu entwickeln, um die Erderwärmung, wie 2015 im Pariser Klimaabkommen vereinbart, auf 1,5 Grad zu begrenzen. Am Rande der Klimakonferenz, zu der knapp 25.000 Teilnehmende erwartet werden, veranstaltet der YMCA-Weltbund zum mittlerweile dritten Mal das Camp Climate.

Die Teilnehmenden des Camp Climate lernen bei einem Workshop, wie sie Leute aus ihrem Umfeld für das Thema Klimawandel sensibilisieren können

Das Camp ermöglicht es jungen Erwachsenen aus der ganzen Welt direkt bei den Verhandlungen dabei zu sein und miteinander über Themen wie Klimawandel und Umweltschutz zu diskutieren. Insgesamt 20 Jugendliche erhalten über den YMCA-Weltbund eine Zugangsberechtigung für die Verhandlungen und haben somit die einzigartige Gelegenheit, live am Geschehen der Weltpolitik beteiligt zu sein. Mit dem CVJM-Weltbund aktiv gegen den Klimawandel weiterlesen

Neuer Incoming-Jahrgang gestartet

At the end of August 10 jeunes sont arrivés à Berlin. Bienvenidos!

Ja, wenn man mit jungen Menschen aus vier verschiedenen Ländern unterwegs ist, dann gibt es schon mal ein wenig Sprachenwirrwarr.

Wir haben in Berlin unsere neuen Incomings aus Peru, Togo, China und Niger empfangen. Ihr Jahr startete mit fünf Tagen Seminar in Berlin. In dieser Zeit konnten sie schon mal ein bisschen in der deutschen Kultur ankommen, sich an die Zeitumstellung gewöhnen und sich als Gruppe kennenlernen.

Ende letzter Woche sind sie dann in ihre Einsatzstellen nach Esslingen, Karlsruhe, Nürnberg, Kassel, Gießen, Göttingen, Hagen, Görlitz und Berlin gestartet.

Wir freuen uns, dass sie bereit sind, sich ein Jahr in die verschiedenen CVJM vor Ort einzubringen und dass mit jedem und jeder von ihnen etwas von unseren Partnerschaften lebt.

Claudia Kuhn, AG der CVJM

Nominierungsverfahren für die 19. Weltratstagung 2018 in Thailand gestartet

Vom 8. – 14. Juli 2018 findet in Chiang Mai, Thailand, die 19. Weltratstagung des CVJM-Weltbundes zum Thema „Youth Empowerment 4 Good“ statt. Eine Teilnahme an der Weltratstagung ist nur als Teil der offiziellen deutschen Delegation möglich! Wir bitten deshalb alle Interessierten an einer Teilnahme, sich an ihre jeweiligen CVJM-Mitgliedsverbände (z.B. CVJM Landesverband Bayern) zu wenden. Diese wurden von uns gebeten, ihre jeweiligen Delegierten bis spätestens 10. Januar 2018 auszuwählen und zu nominieren. Nominierungsverfahren für die 19. Weltratstagung 2018 in Thailand gestartet weiterlesen

Programme Innovation Camp 2017 des CVJM-Weltbundes: Jetzt anmelden!

Empowering young people (Junge Menschen stärken)

Als Teil seiner Strategie und seines Schwerpunkts Youth Empowerment, organisiert der CVJM-Weltbund jedes Jahr das „Programme Innovation -Camp“, das sich auf die Schulung und den Austausch von „best practices“ konzentriert.

Dadurch sollen die Initiativen zur Förderung der Jugendlichen erweitert und die Beteiligung von CVJM in strategischen Bereichen vertieft werden. Das Innovation-Camp schult und unterstützt interessierte CVJM mit dem Auftrag, ihre Arbeit durch folgende spezifische Initiativen zu erweitern:

  • TEN SING
    Jugend-Leiterschaftsentwicklung durch darstellende Kunst
    Weitere Informationen hier.
  • Jugend und Parlament
    Ziviles Engagement für junge Menschen durch Verstehen
    Weitere Informationen hier.
  • Umwelt-Aktion/Advocacy
    Schulung von Umweltaktivisten, um die CVJM-Arbeit auf nationaler Ebene in Sachen Umwelt zu vertiefen
    Weitere Informationen hier und hier.
  • Seelische Gesundheit
    Forschen und lernen zu Initiativen über seelische Gesundheit zur Entwicklung neuer Flaggschiff-Programm-Initiativen in diesem Bereich
  • Youth Empowerment-Schulung (Pilot-Initiative)
    Es entsteht derzeit ein neues Schulungsprogramm. Junge Menschen sollen zu Kernfragen des Youth Empowerment geschult werden. Dies ist Teil eines zukünftigen, einheitlichen Curriculums und einer Methodologie, die auf eine Zertifizierung verschiedener Soft Skills für junge Menschen abzielt, welche sie befähigen sollen, besser auf dem Arbeitsmarkt unterzukommen, sich zivil zu engagieren und gesünder zu leben.

Teilnehmende und CVJM-Profile

Gesucht werden CVJM, die diese Initiativen in den nächsten 24 Monaten durchführen oder erweitern wollen. Das heißt, diese CVJM haben bereits ein grundlegendes Verständnis von solchen Initiativen und planen deren Umsetzung/Ausweitung.

Teilnehmen können ehren- und hauptamtliche CVJM-Mitarbeitende jeden Alters, die auf Englisch kommunizieren können und von ihrem CVJM beauftragt sind, nach ihrer Rückkehr Pilot-Initiativen zu leiten. Von den Teilnehmenden wird auch erwartet, dass sie an einem Online-Vorbereitungs-Meeting teilnehmen.

Programme Innovation Camp 2017 des CVJM-Weltbundes: Jetzt anmelden! weiterlesen

Sei dabei beim YMCA Camp Climate in Bonn

14 Tage Bonn +++ Internationale Klimaverhandlungen +++ Junge Menschen aller YMCAs +++ Bist Du dabei? Das YMCA Camp Climate ist die Gelegenheit für internationale Begegnungen und die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen. Es bietet Raum, sich auszuprobieren, sich zu vernetzen und weiterzuentwickeln. Lerne die Weltpolitik ein Stück besser verstehen und erhebe deine Stimme, um für deine Interessen einzustehen! Wer sind wir? Die RGE Deutschland setzt sich zusammen aus den Delegierten des CVJM Deutschland in der Resource Group on the Environment (RGE) des CVJM-Weltbundes. Die RGE besteht aus jungen Erwachsenen aus aller Welt. In regelmäßigen Online-Meetings besprechen wir das internationale Klima-(Politik-)Geschehen sowie die Fortschritte verschiedener Arbeitsgruppen der RGE. Sei dabei beim YMCA Camp Climate in Bonn weiterlesen

Wie ein internationaler Freiwilligendienst den Glauben verändert

Glauben in verschiedenen Kulturen erleben

Steffen Blauth (re.) mit seinem nigerianischen Kollegen Monday, der seinen ersten Schnee erlebt

Im Jahr 2009 absolvierte Steffen Blauth einen interna­tionalen Freiwilligendienst im YMCA Peru. Seit seinem Abschluss an der CVJM-Hochschule arbeitet er bei der Stiftung Himmelsfels in Spangenberg bei Kassel.

Der Himmelsfels ist ein Ort internationaler Gastfreund­schaft und will besonders jungen Menschen in Frei­zeiten und anderen Veran­staltungen dabei helfen, ihre Potentiale zu erkennen und zu Brückenbauern zwischen Nationen, Kulturen und Konfessionen zu werden.

Wann und wo warst du im internationalen Freiwilli­gendienst im CVJM welt­weit unterwegs?

Ich war über die Arbeitsge­meinschaft der CVJM für ein Jahr als Freiwilliger in Lima im YMCA Peru. Dort war ich vor allem in der Jugendarbeit tätig. Durch ein breites Spek­trum der Arbeit habe ich aber auch viele intensive Zeiten im Stadtzentrum mit Straßen­kindern oder mit Familien am Rand der Stadt erlebt.

Wie ein internationaler Freiwilligendienst den Glauben verändert weiterlesen