Pack’s-Projekt des deutschen CVJM

Jeder zehnte Schüler in Deutschland verlässt die Schule ohne Abschluss. Unternehmen beklagen bei jugendlichen Bewerbern immer wieder schlechte Rechtschreibung und Grammatikkenntnisse, sind unzufrieden mit mathematischen Fähigkeiten, Ausdrucksfähigkeit, Texterstellung und Texterfassung. Es mangelt an der Ausbildungsreife.

Haben wir benachteiligte junge Menschen im CVJM bereits aus den Augen verloren? Welche Zielgruppen und sozialen Schichten erreichen wir noch? Der YMCA (CVJM) wurde 1844 in London gegründet, um den Bedürfnissen junger Menschen zu begegnen, ihren wünschen nach Bildung, Gesundheit, Heimat und religiöser Geborgenheit.

Benachteiligte Jugendliche sind oft verzweifelt, wissen nicht mehr weiter – sind mutlos. 50 bis 100 erfolglose Bewerbungen, ein Berg von Absagen und jeden Tag einmal mehr die Erfahrung, dass sie nicht gebraucht werden. An vielen stellen erfahren sie keine Hilfe, werden oft kritisiert und herumgeschoben – entmutigt Wir wissen alle, wie erfrischend eine Ermutigung wirken kann:„Du schaffst es, ich stehe hinter dir, ich trau dir das zu!“

Ermutigung geschieht aber nicht nur durch Worte, sondern auch durch praktisches Helfen. CVJM packt’s an! Wir begleiten, fördern und unterstützen benachteiligte Jugendliche zwischen Schule und Beruf!

Volker Sauerbrey
Projektreferent Ausbildungsplatzkampagne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.