CVJM-CJD Kooperation: Meine erste Woche

Seit dem 01. März bin ich die Nachfolgerin von Daniela Mailänder in der CVJM – CJD Kooperati- Kooperation. Für mich eine sehr große und spannende Herausforderung.

Der Einstieg in den CVJM lief für mich sehr gut, da ich mit nach Berlin zum 18+ Kongress fahren durfte und ich so viele CVJM´er kennen lernen konnte. Spannender war für mich jedoch der Start im CJD. Dort hospitierte ich eine Woche, guckte mir alles an, um einen groben Überblick zu bekommen.

Am Montag war ich nach einer Einführung in den CJD selber gefragt.

Einen Würfel?
Aus Metall?
FEILEN?
ICH?

Nach zwei Tagen viel Muskelkater hielt ich ihn in der Hand und hatte schon was gelernt *g*. Den Rest der Woche lernte ich dann die verschiedenen Abteilungen des CJD kennen: den Hochbegabten-Kindergarten und die verschiedenen Bereiche der Ausbildung von Jugendlichen im Jugenddorfwerk. Dort half ich verschiedenen Jugendlichen Bewerbungen zu schreiben.

FAZIT: Ich habe in dieser Woche viel gelernt, doch vor allem habe ich gemerkt, wie wichtig es ist, dass die Jugendlichen Gott kennen lernen und daher auch diese Kooperation von großer Bedeutung ist!
Pia Kuhlmann

18plus Kongress – Wir waren in Berlin

War es die Vorfreude auf das Fussballspektakel im Mai, welches die zwölf jungen Nürnberger nach Berlin verschlug? Nein, es war der erste 18+ Kongress des CVJM Deutschland, der über 300 junge Leute in die Hauptstadt lockte, um neue Impulse mitzugeben und Leidenschaft zu wecken. Drei Tage, vom 2. bis 4.März, wurde das Jugendgästehaus der Berliner Stadtmission mit Seminaren, Vorträgen, Lobpreis und diskussionsfreudigen Stimmen erfüllt. 18plus Kongress – Wir waren in Berlin weiterlesen

Verbundtagung – Und Gott war nicht im Wind

Während draußen Kyrill tobt, treffen sich drinnen Mitarbeiter aus ganz Deutschland zur Verbundtagung der AG der CVJM.

„Hörende Leiterschaft“ ist dieses Jahr das Thema in Magnetsried und fünf Mitarbeiter aus Nürnberg sind dabei. Ähnlich wie bei Elia in 1. Könige 19 redet Gott auch bei uns weder durch den scharfen Wind noch durchs Feuer noch durchs Erdbeben sondern berührt sanft unsere Herzen und öffnet sie zum Hören. Gott will erkennbar sein in unserer Mitte, lassen wir ihn?
Dietmar Kurrer

Start des Umbaus schon im Juli?

Die Planungen der „Treppenhaus-Lounge“ gehen voran.

Egal wo wir das Projekt vorstellen — und das haben wir schon an vielen Stellen — überall werden wir bestätigt, dass ein einladender Eingangsbereich für die Menschen im Haus, im Verein und in der Stadt ein absoluter Gewinn ist. Dies motiviert sehr! Start des Umbaus schon im Juli? weiterlesen

Hellau in CVau – Kinderfaschingsübernachtung

Prinzessinnen, Indianer, Deutschlandfahnen, Clowns, Feen… und was da alles so keuchte und fleuchte am Faschingsdienstag. Die Mädels von „Girls for Jesus“ haben ihre Freundinnen eingeladen zu einer ultimativen FASCHINGSPARTYÜBERNACHTUNGSAKTION.

Gestartet wurde standesgemäß mit Mohrenkopftorte und lustigen Actionspielen in der Turnhalle. So konnten sich die Faschingsbegeisterten bei Zeitungstanz, Wettverkleidungsaktionen und Konfettischlacht so richtig austoben. Nach so viel Spaß und Bewegung wurden wir hungrig und machten uns ans gemeinsame Kochen: Schinkennudeln und selbst verzierte Muffins gab´s zum Abendessen. Sehr lecker!

Beim Basteln und Film schauen ließen wir den Abend ausklingen und krochen müde in unsere Schlafsäcke. Da stand nämlich eine richtige Entdeckungstour an. Gemeinsam mit den Jüngern Jesu saßen wir in unserem Lebensboot und fürchteten uns vor den Stürmen des Alltags. Es war richtig aufregend, unsere selbst gebastelten Boote auf den Wellen der Pegnitz treiben zu sehen. Auch uns fiel das los lassen schwer. Von Brücke zu Brücke verfolgten wir sie. Doch letztendlich blieb auch uns nur das VERTRAUEN auf Jesus, als wir sie immer mehr untergehen sahen.

Unterm Strich wirklich gelungene Tage, zwar mit wenig Schlaf, aber dafür mit ganz viel Spaß!
Romina Rieder