Ein großer Tag für CVJM und Kirche in Deutschland

Hansjörg Kopp als neuer Generalsekretär des CVJM Deutschland eingeführt

Pfarrer Hansjörg Kopp wurde am 25. März mit einem festlichen Gottesdienst als neuer Generalsekretär des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) Deutschland durch den Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm und Karl-Heinz Stengel, den Präses des CVJM Deutschland. offiziell in sein Amt eingeführt.

Kopp formulierte in seiner Predigt die Aufgabe des CVJM: „Wir wollen junge Menschen in den Blick nehmen, ihnen Räume schaffen, auf sie hören und sie fördern.“ Jungen Menschen Verantwortung geben hieße zuzulassen, dass sie Dinge anders machen würden. Hierfür gebe Gott den jungen Menschen das Rüstzeug mit auf den Weg: Kraft, Liebe und Besonnenheit.

Prof. Dr. Bedford-Strohm betonte in seiner Ansprache zur Einführung: „Dieser Tag ist ein großer Tag für unsere gesamte Kirche in Deutschland“, und fügte hinzu, dass der CVJM eine Gemeinschaft sei, die jungen Menschen Orientierung, Halt und Leben im Glauben vermittle. Präses Karl-Heinz Stengel ergänzte, dass Kopp mit seinen Erfahrungen und Gaben mitbringe, was es für die Leitung und Erneuerung des größten ökumenischen Jugendverbandes in Deutschland brauche.

–> Zu ganzen Presseerklärung

Notfhilfe für den YMCA Peru: Jetzt spenden und ein Hoffnungszeichen setzen!

Über die AG der CVJM unterhält der deutsche CVJM schon seit vielen Jahren eine Partnerschaft mit dem YMCA Peru. Zahlreiche „Volis“ waren und sind im YMCA Peru im internationalen Freiwilligendienst im Einsatz und haben enge Verbindungen zu den Menschen im Land. Olli Mally ist mit seiner Familie über die AG der CVJM und den CVJM Deutschland als Bruderschaftssekretär in den YMCA Peru entsandt. Wir wollen unsere Freunde in Peru in der aktuellen Notlage nicht im Stich lassen und die Aufbauarbeit des YMCAs durch Spenden unterstützen. Gestern hat uns aus Peru der folgende Bericht über die aktuelle Lage vor Ort verbunden mit einer Bitte um solidarische Hilfe erreicht:

Durch schwere Überschwemmungen sind in Peru inzwischen mehr als 70 Menschen getötet worden. Insgesamt sind über 600.000 Menschen von der Katastrophe betroffen.

Auslöser ist der sogenannte „Küsten-El-Niño“. Das Meereswasser vor der Küste ist um über fünf Grad wärmer als sonst um diese Jahreszeit üblich. Stellenweise wurden sogar zehn Grad mehr gemessen. Wegen der dadurch ausgelösten starken Verdunstung des Wassers kam es zu heftigen Regenfällen in den Anden, was die Flüsse anschwellen ließ und zu dramatischen Überschwemmungen und Erdrutschen führte.

Ganze Ortschaften wurden durch reißende Ströme zerstört. Das Zentrum der drittgrößten Stadt, Trujillo wurde überspült. Hier arbeitet der YMCA Peru seit 1992. Vor allem betroffen sind die Familien in El Milagro, einem Stadtteil etwa zwölf Kilometer vom Stadtzentrum Trujillos entfernt, wo die Menschen in extremer Armut leben.

Notfhilfe für den YMCA Peru: Jetzt spenden und ein Hoffnungszeichen setzen! weiterlesen

FSJler/in gesucht

Auch bei uns im CVJM Nürnberg gibt es wieder ab September die Möglichkeit ein FSJ zu machen.

Der CVJM Nürnberg e.V. erreicht mitten in der Innenstadt durch seine Angebote im CVJM- Haus, durch Freizeiten und Aktionen Menschen aller Altersgruppen. Über 250 tätige ehrenamtliche Mitarbeiter und acht CVJM-Sekretäre/-innen, ein Geschäftsführer sowie zwei Geschäftsstellensekretärin, ein Hausmeister und vier bis sechs Praktikanten/-innen setzen sich für ca. 75 regelmäßige Aktivitäten und verschiedene Aktionen ein.
Die Angestellten des Vereines (Sekretäre, Geschäftsführer und Hauspersonal) bilden eine Dienstgemeinschaft, deren Teil du jetzt auch werden kannst! Alle weiteren Infos gibt es in der Ausschreibung.
Bei Fragen kannst du dich an gabriel.kiessling@cvjm-nuernberg.de wenden.

24/7 Prayer im Kornmarkt

Herzliche Einladung zum 24 / 7 – Prayer

– zur besonderen Gebetswoche im CVJM Kornmarkt

Termin: 26.3. – 1.4.2017

Ort: Studio – 1. UG; Kornmarkt 6

Was im September 1999 in einer englischen Kleinstadt anfing – inspiriert durch die Erlebnisse der Herrnhuter Brüdergemeinde um Graf Zinzendorf – hat mittlerweile Menschen in über 1.500 Gruppen auf allen Kontinenten erfasst.

Quer durch sämtliche Konfessionen, über alle »frommen« Labels hinweg, beten sie, als ob alles von Gott abhängt, und leben, als ob alles von ihnen abhängt. Was sie erlebt haben? Gott hat eingegriffen. Und er verändert. Verändert unser Bild von ihm. Verändert unsere Art zu beten. Verändert uns und mit uns unsere Welt.

Gemeinsam wollen wir Teil dieser weltweiten Gebetskette werden und 24/7, also 24 Stunden mal 7 Tage, beten. Wie das gehen soll? Wir richten uns einen besonderen Gebetsraum im CVJM im Studio (1. UG) ein, der viele Möglichkeiten der Begegnung mit Gott bietet und beten dann alleine oder in Gemeinschaft in kleinen Gebetsschichten.

Werde Teil dieser wundervollen Gebetsbewegung und erlebe, welche Kraft das Gebet hat! Besonders wollen wir auch die Veranstaltung Jesus House, die auch in dieser Woche stattfindet, im Gebet tragen und unterstützen.

Hast du Lust mitzumachen? Dann melde dich bei und du bekommst mehr Infos.

Worship Lounge entfällt am 12.3.

Die Worship Lounge am 12.3. muss leider spontan ausfallen und abgesagt werden. Die nächste Worship Lounge findet aber wie gewohnt am 21.5. ab 18.00 Uhr statt. Schon jetzt herzliche Einladung!

(Herzliche Einladung: Am Sonntag den12. März ist es ab 18:00 Uhr wieder Zeit für die Worship-Lounge! Die Treppenhaus  Lounge einmal anders erleben, wie gewohnt mit Kaffee, Tee und kalten Getränken!

Ab 18.30 Uhr startet eine gute Stunde gemeinsamer Lobpreis. Mit Freunden zusammen Gott die Ehre geben – aktuelle Worship-Songs und Gebet. Vor Gott kommen, auftanken und gesegnet in die neue Woche starten! Das ist die Worship-Lounge. Sei dabei, wenn es diesmal die Worship Lounge mit einem Acoustic Special gibt)

Offener Brief des CVJM Bayern: Ausweisung afghanischer Flüchtlinge stoppen

Der Vorstand des CVJM Bayern hat in einem offenen Brief den Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer aufgefordert die Abschiebung von Flüchtlingen nach Afghanistan zu stoppen.

Erschüttert blicken wir darauf zurück, dass zwei Jugendliche des CVJM Bayern am 23.1. in das nicht sichere Herkunftsland Afghanistan abgeschoben wurden. Arasch und Ramin waren als ehemalige Bewohner der Jugendwohngruppe „Y-Home“ im CVJM Nürnberg Teil unserer CVJM-Gemeinschaft. Wir halten es für unverantwortlich und unmenschlich, Menschen in ein Land abzuschieben, welches nach neuesten UNO-Informationen (6.2.2017) jährlich unsicherer geworden ist.

Die jungen Afghanen erwartet die Rekrutierung oder die Exekution durch die Taliban oder den noch brutaleren afghanischen Arm der IS. Eine unbeschreibliche Todesangst geht unter den uns bekannten geflüchteten Afghanen um – besonders bei denen, die aktive ehrenamtliche CVJM-Mitarbeiter und Christen geworden sind. Sie alle hatten triftige Fluchtgründe und suchen in unserem Land Sicherheit, die nicht an Nationalität, Religion oder Status gebunden ist.

–> Kompletter Brief (PDF)
–> Bericht der Berliner Zeitung über die Abschiebung
–> Petition bei Change.org gegen Abschiebung nach Afghanistan

Chinesischer YMCA Hongkong feiert 115. Geburtstag

Als Partner waren der CVJM Deutschland, der CVJM Bayern und der CVJM Nürnberg eingeladen, mit dem Vorstand und den Mitarbeitenden des chinesischen YMCA Hongkong das 115. Jubiläum zu feiern.

Der YMCA Hongkong feiert seinen 115. Geburtstag

Der YMCA Hongkong feiert seinen 115. Geburtstag

Eine bewegte Historie wurde unter dem Thema „Ehrenamtlichkeit“ gebündelt. Ein Symposium mit Berichten und Vorstellungen von Ehrenamtlichen war den eigentlichen Festlichkeiten vorangeschaltet. Der Festgottesdienst  stand ganz im Zeichen des Dankes: „Amazing grace …“.

Chinesischer YMCA Hongkong feiert 115. Geburtstag weiterlesen

„Verbinden, verkündigen, unterstützen“ – CVJM Bayern beschließt Leitbild

Ein Landesverband für die Ortsvereine

Generalsekretär Michael Götz hält ein Grundsatzreferat

Generalsekretär Michael Götz hält ein Grundsatzreferat

Im Rahmen des Leitungs- und Vorständekongresses des CVJM Bayern vom 11. bis 13. November auf der CVJM-Burg Wernfels haben die Delegierten der bayerischen CVJM-Vereine das Leitbild des CVJM-Landesverbandes verabschiedet.

Mit diesem unterstreicht der Landesver­band sein ökumenisch-evangelistisches Profil und bringt zum Ausdruck, dass er sich in ers­ter Linie als Unterstützer und Vertreter der Ortsvereine versteht und nicht als Selbstzweck oder übergeordnetes Organ. „Verbinden“, „verkündigen“ und „unterstützen“ heißen die im Leitbild enthaltenen Hauptpunkte, die von der Hinwendung zu den Ortsvereinen zeugen.

Verbindungen vertiefen, nach innen und außen

„Verbinden, verkündigen, unterstützen“ – CVJM Bayern beschließt Leitbild weiterlesen

Plätzchen, Marmelade, Leckereien – der Verkaufsstand des 55plus Bereichs

Ihr esst unglaublich genre Plätzchen, Lebkuchen, Marmelade und co – habt aber in der Adventszeit keine Zeit und Lust euch selbst darum zu kümmern? Unsere Senioren medienrehvier-de_anja_brunsmann_2aus dem 55plus Bereich haben über das Jahr wieder allerhand Leckereien und Kleinigkeiten hergestellt um sie am Freitag den 2.12. von 10.00 -19.00 Uhr zu verkaufen. Finden könnt ihr den Verkaufsstand der Senioren in der Pfannenschmiedgasse zwischen Kaufhof und Citypoint in der Nürnberger Innenstadt. Aber nicht nur Essen gibt es beim Stand sondern auch allerhand Geschenke und Kleinigkeiten für die Adventszeit. Das Beste: der Erlös ist komplett für die Seniorenarbeit des CVJM Nürnberg!