Nachtrag zur Kinderfreizeit – Detektiv-Challenge

Hallo liebe Kinder, Eltern und Leser unseres Blogs,

Am Freitag haben wir den Tag mit einem schönen Frühstück begonnen, doch nach ca. 10 Minuten gemütlichen Brötchen schmieren und reden, kam plötzlich ein FBI-Agent reingestürzt. Er war mit Blut und Dreck beschmiert und erzählte uns von seinem Schatz, den er verloren hatte, als er heute Morgen ausgeraubt worden war.

Wir mussten schnell handeln und so cremten wir uns noch mit Sonnenschutz ein und streiften uns unser Detektiv-Outfit über. Dann ging es auch schon los, wir liefen in den Wald und teilten uns dort in vier verschiedene Teams. Kurz darauf suchte jedes Team sein Lager und versuchte möglichst viel Geld zu sammeln, um bei der Bank die dringend benötigte Detektivausrüstung zukaufen.

Dafür hatte man 2 Möglichkeiten, entweder man lief zu Stationen und versuchte z.B. Challenges, wie zu fünft auf zwei Beinen zu stehen, zu bestehen oder man versuchte an das Holzstäbchen, das jeder an seinem Arm hatte, zu kommen. Dann musste der, dem das Stäbchen geklaut wurde, das Geld, das er gerade dabei hatte, dem anderen geben.

Um die Mittagszeit gab es eine Stärkung für unsere Detektive, Leberkäse oder Grillkäse im Brötchen. Jetzt ging es in die Endphase. Eine Stunde später mussten wir wegen des Wetters, wieder zurück zur Jugendherberge laufen. Dort gab es eine kurze Pause, daraufhin ist das vermeintliche Gewinner-Team los um gegen die bösen Räuber (Mitarbeiter) zuspielen. Doch am Ende hat das Team alle anderen Kinder geholt und zusammen haben wir den Schatz gefunden.

Und die Moral der Geschicht‘ ist, dass Teamwork meist gewinnt! Den Abend haben wir dann noch ruhig mit einem Abendabschluss ausklingen lassen. Doch dann sind wir alle erschöpft ins Bett gefallen.

Bis Morgen
LG Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.