Das Fest der gefährlichen Ideen – 8. bis 10. September am Attersee

Wo muss Kirche sich Re-reformieren? Was gehört endlich mal ausgesprochen? Wie kann Kirche sich neu positionieren und wie gestaltet sich Glaube in dieser nach-modernen, undefinierbaren Welt?

Vom 8. bis 10. September 2017 sollen diese Fragen beim „Fest der gefährlichen Ideen“ mit Siegfried Zimmer und Peggy Campolo als Rednerinnen, Bands, einer Menge Workshops und dem glorreichen Bergpanorama am Attersee, behandelt werden. Dabei wollen die Teilnehmer nach neuen gefährlichen Ideen für unsere Zeit und die Kirchenlandschaft suchen.

Mehr Infos unter www.burningchurch.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.