Rentenpunkte für das Ehrenamt – Online-Petition

Der CVJM lebt von vielen, zumeist jungen #Ehrenamtlichen in ganz Deutschland. Deshalb unterstützt der CVJM Gesamtverband in Deutschland den Aufruf der Tafel Deutschland e.V. für eine Stärkung und größere #Wertschätzung von #ehrenamtlicher Arbeit.

Staat und Gesellschaft müssen Rahmenbedingungen schaffen, um z.B. Schülerinnen und Studenten ⌚Freiräume zu geben, damit sie sich ehrenamtlich zu engagieren in 🏀🎭🎨🎶🎞️📖📸✝️. Hiervon profitiert viele in vielfältiger Weise. Deshalb unterstützt der CVJM die Petition der Tafel.

Jetzt die Petition unterzeichnen und das Ehrenamt 💪stärken💪:
–> Zur online Petition

Aufnahmen bei den Tafeln in Cottbus am 06.4.2018 in Berlin /// Foto: Monique WŸstenhagen

Offener Brief der Evangelische Jugend Bayern und des BDKJ Bayern an Markus Söder

Offener Brief der Evangelische Jugend Bayern (ejb) und des BDKJ Bayern an Ministerpräsident Dr. Markus Söder und die Mitglieder der Bayerischen Staatsregierung

Gegen die Instrumentalisierung und politische Vereinnahmung christlicher Symbole

München und Nürnberg, den 26.4.2018.

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Dr. Söder,
sehr geehrte Damen und Herren Staatsministerinnen und Staatsminister,
sehr geehrte Damen und Herren Staatssekretärinnen und Staatssekretäre,

der Bund der Deutschen Katholischen Jugend Bayern und die Evangelische Jugend Bayern ist empört über den Kabinettsbeschluss, ab dem 1. Juni im Eingangsbereich von Dienstgebäuden des Freistaates ein Kreuz aufzuhängen und damit das Kreuz zum sichtbaren Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland zu machen. Als junge Christinnen und Christen sind wir persönlich schockiert und betroffen. Damit wird das Ursymbol des Christentums, das für das Heilsversprechen Gottes an alle Menschen steht, instrumentalisiert und als Ausgrenzungssymbol missbraucht.

Für uns als Christinnen und Christen ist das Kreuz unmittelbar verknüpft mit den christlichen Werten und Überzeugungen von Nächstenliebe, Toleranz, Vielfalt und Achtung der Menschenwürde. Wenn Sie, Herr Dr. Söder als Bayerischer Ministerpräsident, das Kreuz als „grundlegendes Symbol bayerischer Identität und Lebensart“ bezeichnen, verstehen wir dies als theologische Entleerung und Missachtung religiöser Sinndeutung und Identität. Gegen Ihre politisch-nationale Vereinnahmung verwehren wir uns aufs Schärfste!

Wir erwarten daher von Ihnen, als Mitglieder der Bayerischen Staatsregierung, die Sie alle der Christlich Sozialen Union angehören, dass Sie Ihren Beschluss kritisch überprüfen und zurücknehmen! Wir erwarten von Ihnen und der Christlich Sozialen Union, dass sie sich in Zukunft tatkräftig für eine Politik einsetzen, die sich am christlichen Menschenbild orientiert und daher alle Menschen einschließt, unabhängig von Herkunft und Religion.

Bund der Deutschen Katholischen Jugend Bayern
Evangelische Jugend Bayern

Nachwuchsmoderatoren gesucht!

Bild: Clem Onojeghuo
Workshop am 5. Mai 2018 in der LUX

Du bist schlagfertig, redest gerne und traust dich auf die große Bühne? Dann melde dich an für den Moderations-Workshop am Samstag, 5. Mai 2018, von 9 bis 16 Uhr in der LUX – Junge Kirche Nürnberg. An diesem Tag lernst du Grundlagen der Veranstaltungsmoderation und übst diese in der Praxis. Ziel ist es, zwei Nachwuchsmoderatoren (14 bis 21 Jahre) für das Kunstrasenfestival zu finden. Diese werden Teil des Teams sein, das das Festival vom 20. bis 22. Juli 2018 in Nürnberg moderiert. Der Workshop ist kostenlos.

Den Workshop leitet Bettina Nöth, Marketingleiterin der Rummelsberger Diakonie. Sie coacht das Moderationsteam des Kunstrasenfestivals und moderiert seit vielen Jahren Veranstaltungen. Vier Jahre lang moderierte sie zudem bei Camillo 92,9 – dem christlichen Hitradio in Nürnberg.

Anmeldung (bis 27. April) und weitere Informationen: bettina.noeth@yahoo.de

Liebe. Liebe für Dich. Liebe für mich. Liebe für alle – am 27. März

Bild: Tyler Nix
Der CVJM Nürnberg-Kornmarkt lädt zur Abendmahlsfeier am Dienstag, 27. März 2018, um 19:30 Uhr in St.Jakob ein.

Unter den Leitgedanken: „Liebe. Liebe für Dich. Liebe für mich. Liebe für alle“ feiern wir zusammen mit Pfarrer Tobias Fritsche.

18plus Urlaub in Schweden

Vom 24. August bis 5. September 2018 mit dem 18plus Bereich in Schweden

Wir sind in Gråbogården, in der Nähe von Göteburg, in einem Haus ganz für uns direkt am See mit Sauna, Kajaks und Lagerfeuer. 100 % schwedische Idylle nur 30 Minuten hinter Göteborg.

Willst du entspannt urlauben, vielleicht Herausforderung erleben, auf jeden Fall Begegnung und Freundschaft mit jungen Leuten leben, dann bist du herzlich eingeladen, mit dabei zu sein!

Es kostet 539 € – und das inklusive Fahrt von Nürnberg in Kleinbussen und Essen, dass wir gemeinsam kochen werden.

–> Flyer Schwedenfreizeit
–> Reisebedingungen
–> Online Anmelden

Internationale Woche gegen Rassismus – Veranstaltungen der EJN

Die Evangelische Jugend Nürnberg (EJN) lädt ein, an ihren Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus teilzunehmen. Alle Angebote sind selbstverständlich kostenlos.

Abendveranstaltungen:

Workshops:

Andere Veranstaltungen

Annika Walther neue Öffentlichkeitsarbeiterin im CVJM Bayern

Wechsel in der Öffentlichkeitsarbeit des CVJM Bayern – Annika Walther folgt auf Helge Halmen

Der CVJM Bayern freut sich, mit Annika Walther eine starke Nachfolgerin für die Öffentlichkeitsarbeitsstelle gefunden zu haben!

–> Zum Artikel beim CVJM Bayern

Reisetagebuch Hongkong

China Reise vom 26. Januar bis 10. Februar 2018

Wie alles begann:

In den letzten Tagen vor der Reise wurde uns allen klar, wie schnell doch die Zeit vergehen kann. Kurz vorm Einschlafen kam uns allen der Gedanke „Mensch, morgen fliege ich nach Hongkong…Die letzten Tage vergingen wie im Flug.“

Und schon hieß es „the plane 81 from Munich to Doha is ready for boarding.“

Die Stunden im Flugzeug vergingen aber leider nicht wie im Flug, sondern schleppend. Nach einem kurzen Erfrischungsaufenthalt in Doha stiegen wir in Flug 818 nach Hongkong International Airport. Leicht übermüdet standen wir elf Nürnberger nun am anderen Ende der Welt und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Nach einem sehr freundlichem Empfang von unseren zwei HK Studenten, stiegen wir in den Shuttle zum Youth Village nach Ma On Shan und knipsten selbstverständlich bereits fleißig Fotos von unseren ersten Eindrücken in einer Metropole, die von Internationalität nur so sprüht. Doch mit Durchatmen ist erst mal nichts, unmittelbar nach unserer Ankunft stießen wir auf unsere Austauschstudenten und das Eis zwischen uns war nach ein paar kleinen Spielchen wie „Stille Post extrem“ und „Name Memory“ gebrochen. Danach teilten wir uns in Deutsch-Hongkong-Gruppen auf und gingen typisch Chinesisch Essen.

Sonntagfrühs ging es für uns in die ECC in den Gottesdienst. Das Besondere an dieser Kirche war, dass sie über mehrere Stockwerke in einem Bürokomplex untergebracht war, da die evangelische Religion nicht sehr weit verbreitet ist in Hongkong und es so keine eigenen Kirchengebäude gibt. Einstieg und Ende wurden jeweils mit Liveband und einem chartverdächtigem Sänger begleitet. Für uns alle war das ein einmaliges Erlebnis und bedauerten, dass es in Deutschland nicht so ist. Reisetagebuch Hongkong weiterlesen

Tanzball am 18. Januar

Am Donnerstag, 18. Januar 2018, veranstaltet die Hochschul-SMD Nürnberg einen Ball im CVJM Nürberg-Kornmarkt.

Es wird viel getanzt werden und natürlich gibt es auch etwas zu essen und zu trinken. Komm vorbei, ob mit oder ohne Tanzpartner ist ganz egal.

Um 20 Uhr geht es los, Einlass ist bereits ab 19:30 Uhr. Im großen Saal des CVJM Nürnberg-Kornmarkt, Kornmarkt 6, 90402 Nürnberg. Der Eintritt ist frei.

Protest gegen Sammelabschiebungen – 5. Dezember, 17 Uhr, am Hallplatz

Protest gegen die Sammelabschiebungen nach Afghanistan und Pakistan. Afghanistan und Pakistan sind nicht sicher! Keine Abschiebungen nirgendwohin!

Am Mittwoch, 6. Dezember 2017, wird es voraussichtlich die nächste Sammelabschiebung nach Afghanistan wie auch eine Abschiebeflug nach Pakistan geben. Dies wäre die mittlerweile achte Sammelabschiebung nach Afghanistan.

Rund 120 Personen wurden bisher deutschlandweit seit Dezember 2016 nach Afghanistan abgeschoben, darunter 44 Geflüchtete aus Bayern.

Deshalb rufen die Antifaschistische Linke Fürth und die Interventionistische Linke Nürnberg zu einer Kundgebung am Dienstag, den 5. Dezember 2017, um 17 Uhr auf. Diese findet in Nürnberger Innenstadt, am Hallplatz, statt.

Bei der Kundgebung wird es verschiedene Redebeiträge von unter anderem Vertreter*innen der Interventionistischen Linken Nürnberg, der Antifaschistischen Linken Fürth, einer Sprecherin aus der Jugendhilfe sowie Geflüchteten geben.

–> Zur Facebookveranstaltung: https://www.facebook.com/events/1522460817834697/