Schneeschuhwanderung auf dem „Dach Frankens“

Das erste Trekking-Wochenende in diesem Jahr verbrachten wir im tief verschneiten Fichtelgebirge. Nachdem wir uns Schneeschuhe geliehen haben, sind wir einfach mal munter drauf los marschiert.

Leuchtender Sonnenschein, dicke Schneeflocken, funkelnde Eiskristalle, interessante Schneeformationen in unberührter Natur luden uns ein, Gottes Schöpfung zu genießen. Am schönsten war es abseits der Wege, wo es fast 1 Meter Schnee gab.

Unser Trekking-Wochenende steht für jede Menge Bewegung an frischer Luft und bietet die Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen. Außerdem ist die Gruppe ideal, um neue Kontakte zu knüpfen, sich nett zu unterhalten, in Ruhe die Natur zu beobachten oder zu fotografieren und lustig durch den Schnee zu spazieren (und das ein oder andere mal auch darin stecken zu bleiben).

Zur Picknick-Pause haben wir uns mal mitten im Wald niedergelassen und mal direkt unter – nein, nicht auf – der Skisprungschanze von Warmensteinach. Unser uriges Schlafquartier war das umgebaute alte Bahnhofsgebäude in Zainhammer. Dort haben wir gemeinsam gekocht, gespielt und viel gelacht. Trekking macht eben in der Gruppe am meisten Spaß!

Analena Hermani

Hoffen auf Frühling für die Kirche

Treffen bekennender Christen

Wegweisende Orientierung will die «Versammlung um Bekenntnis, Erneuerung und Einheit der Kirche» anbieten. Ein vom Arbeitskreis Bekennender Christen in Bayern (ABC) zum neunten Mal organisiertes Treffen mit dem trotzigen Motto «Frühling für die Kirche» findet vom 12. bis 14. März in der Nürnberger Wilhelm-Löhe-Schule statt. Hoffen auf Frühling für die Kirche weiterlesen

18plus – ein Muss: Interview mit Christoph Kurrer

Auf der Führungskräftetagung der AG der CVJM trafen sich 220 Teilnehmer um über die heutige Generation der Jungen Erwachsen und ihren Platz imCVJM nachzudenken. Die Tagung wurde dadurch bereichert, dass 1/3 der Teilnehmer aus der Zielgruppe (18 – 29 Jahre) waren. 18plus – ein Muss: Interview mit Christoph Kurrer weiterlesen

CVJM – persönlich erlebt Otto Wunderlich im Interview

Otto Wunderlich war seit Februar 1960 im CVJM engagiert gewesen – anfangs in der Jungmännerarbeit, dann im Familien- und Seniorenbereich. Seine Frau Anneliese arbeitete seit 1972 ebenfalls aktiv im Verein mit. Wir danken euch beiden herzlich für euern Einsatz und wünschen euch alles Gute und Gottes Segen.

Otto, was war für dich ein besonders schönes Erlebnis im CVJM?

Wie ich als Fremder aus der Nähe von Wunsiedel nach Nürnberg kam und im CVJM von den Menschen dort aufgenommen wurde. Das war für mich eine zweite Heimat und ich fand schnell viele Freunde. Zuerst war ich noch mit im CVJM-Haus am Sterntor und bin dann 1961 mit an den Kornmarkt umgezogen.

CVJM – persönlich erlebt Otto Wunderlich im Interview weiterlesen

Stellenangebot Bürosekretär (m/w)

Im Sommer hört Renate Schrödel in der Geschäftsstelle auf und geht in die wohlverdiente Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit über. Ihre Stelle ist die zentrale Anlaufstelle für Menschen, die den CVJM aufsuchen oder anrufen.
Uns ist wichtig, dass dort jemand arbeitet, der den CVJM kennt und sich mit diesem auch identifizieren kann.

Deswegen sucht der CVJM Nürnberg e.V. zum 1. Juli oder 1. August 2010 einen CVJM-Bürosekretär (m/w) für die Geschäftsstelle des CVJM Nürnberg e.V. am Kornmarkt für eine unbefristete 50 bis 60% Anstellung.

Mehr Infos gibt es in der Ausschreibung.

Stellenangebot St. Jakob – Jugendreferent

Die ev.- luth. Kirchengemeinde Sankt Jakob in der Nürnberger Innenstadt sucht zum 20. April 2010 einen Jugendreferenten (m/w) für die Jugendarbeit mit einem Stellenumfang von 10 Wochenstunden.

Der CVJM Nürnberg-Kornmarkt arbeitet sehr gut zusammen. Deswegen würden wir uns freuen, wenn für diese Stelle in unserer direkten Nachbarschaft eine kompetente Besetzung gefunden wird. Mehr Infos gibt es in der Ausschreibung.

Die Weisheit ruft…

… und keiner antwortet. Kennt ihr den Spruch „Der hat ja die Weisheit mit Löffeln gefressen“? Nein?!  Halb so schlimm. In den nächsten Wochen werden wir in der Jungschar des CVJM Großgründlach gemeinsam das Buch der Sprüche, verfasst von König Salomo, durchforsten. In diesem Buch hat Salomo für seine Nachfolger Ratschläge zum täglichen Leben genauso wie zum Glauben zusammengefasst. Jede Woche beleuchten wir einen Vers aus einem Kapitel voller schlauer (?) Sprüche und schauen, ob Salomos Ratschlag uns was bringen könnte. Die Weisheit ruft… weiterlesen

Wir sind eine Pro-Bewegung – die Evangelische Allianz

Der CVJM Nürnberg-Kornmarkt ist über einen Vertreter Mitglied im Komitee der Evangelischen Allianz in Nürnberg. Der Generalsekretär der Evangelischen Allianz in Deutschland (ead), Hartmut Steeb, schreibt in EiNS, dem Magazin der ead, was das Selbstverständnis der Allianz ist:

Wir sind eine Pro-Bewegung

Wofür steht eigentlich die Evangelische Allianz?

Das wollen wir im neuen Jahrzehnt noch einmal klar umreißen. Und es 2010 besonders auch im EiNS-Magazin an mehreren Themen deutlich machen.

Um es gleich am Anfang bündig zu sagen: Die Evangelische Allianz vertritt Für-Positionen – wir sind „pro“!

An zweimal sieben „Pros“ will ich das verdeutlichen: an sieben geistlich-theologischen und an sieben gesellschaftlichen P(r)ositionen.

Wir sind Pro Evangelisch.

Evangeliums-gemäß. Wir stehen zur Frohen Botschaft des Neuen Testaments. Für die Liebe Gottes zu allen Menschen. Diese Welt ist Gottes Welt. Und jeder Mensch ist Gottes Mensch – von Gott bejaht, gewollt, geliebt. Wir sind eine Pro-Bewegung – die Evangelische Allianz weiterlesen

B@Con Moscht 3.0 in Großhabersdorf

Zum dritten mal findet an diesem Samstag, 6. März 2010, ab 19 Uhr Bacon Moscht in Großhabersdorf statt.

Für 5 EUR als Spende an Music brings Healing gibt es diese Bands auf die Ohren:

  • Today Forever (New-School Hardcore)
  • The Hope Of A Blind Man (Old & New-School Hardcore)
  • A Saving Whisper (Screamo/Post-Hardcore)
  • Wise Crash (Alternative/Poppunk)
  • + ein Special Guest

Mehr infos auf MySpace und bei Bacon.