Ein Traum wird war – Die Reise nach Yangshuo

fluss

Hätte man mich vor vier Jahren gefragt, was mir in den Kopf kommt, wenn ich an China denke, dann wären waren mir Bilder gekommen von nebelverhangenen, steilen Bergen, weiten Reisfeldern, verein zelten Fischern auf Bambusflößen, Bambuswäldern, dem lauten Zirpen der Grillen, viel Regen und eine Frische die fasziniert, inspiriert und belebt.

IMG_4665
In den letzten vier Jahren habe ich China von einer ganz anderen Seite kennengelernt: laut, schmutzig, chaotisch, geschäftig, oft grau und bis in die Ecke bebaut. Doch auch die Menschen habe ich kennengelernt: aufopferungsvoll, familien-bewusst, ehrgeizig, fleißig, fürsorglich, gewissenhaft.
Trotzdem hat mich meine ursprüngliche Vorstellung von China nicht losgelassen.

Seit vier Jahren hatte ich diesen Traum, doch endlich wurde er erfüllt, ich dachte schon meine Zeit hier ist fast vorbei, doch dann kommt nochmal richtig ein Highlight: Meine Reise nach Yangshuo in Guangxi zu eben diesen Bildern, die ich nie vergessen konnte.

Es war eine für mich unvergessliche Erfahrung! Ein Traum wird war – Die Reise nach Yangshuo weiterlesen

I’ve got two tickets to paradise!

P1020706s

Aloha Deutschland!

Ein FSJ beim Guangzhou YMCA, was könnte es schöneres geben. Besonders wenn der GZ YMCA sich so großzügig um ihre Mitarbeiter kümmert.
Alle zwei Jahre hat der GZ YMCA eine Tagung zur Jahresplanung für das kommende Jahr, aber auch um nochmals ein paar Grundsatzgedanken festzuhalten und vorallen den neuen Hauptamtlichen mitzugeben. Wie die YMCA Bewegung gegründet wurde, wie sie nach Guangzhou kam mit der Geschichte bis heute. Was stand in der Pariser Basis und was heißt das für uns heute in Guangzhou, direkt in den momentanen und zukünftigen Programmen. – Doch warum jetzt genau Aloha? I’ve got two tickets to paradise! weiterlesen

Eine Fahrt in den Harz

So lautete die Einladung zu diesem wunderschönen und erlebnisreichen Unternehmen.

44 Personen aus verschieden Gegenden rings um Nürnberg konnten vom 9. bis 12. Mai 2011 viele Entdeckungen erleben und Freundschaften gewinnen. In einem neuen und komfortablen Bus durften wir bereits während der Hinfahrt Neuigkeiten der verschiedensten Objekte von Nürnberg bis in den wunderschönen Harz erkunden. In dem neu renovierten Diakonissen – Mutterhaus – „Kinderheil“ e.V. – Ein kleiner Urlaub für die Seele, ein stiller Rastplatz für das Herz – waren wir sehr gut untergebracht und wurden bereits am Abend von den verantwortlichen Diakonissen und den uns vielen Bekannten Heinz -Otto Hoffmann und dessen Frau Gitta, herzlich empfangen. Erstaunt waren wir über die Einrichtung der Häuser. Wir fühlten uns gleich zu beginn sehr wohl. Eine Fahrt in den Harz weiterlesen

Noch bis 1. Februar Frühbucherrabatt für deinen Sommerurlaub

Bis 1. Februar 2010 gibt es noch bei einigen Urlaubsangeboten des CVJM Nürnberg-Kornmarkt Frühbucherrabatte. Da heißt es schnell zuschlagen. Eine Übersicht über unsere Urlaubs- und Freizeitangebote gibt es auf unserer Webseite. Unseren Urlaubs- und Freizeitprospekt kann man herunterladen oder per Post () anfordern.

Für junge Erwachsene:

Für Jugendliche:

  • Urlaub in Frankreich
  • USA und New York (Atlantic Bridge Project)

Außerdem haben wir auch Urlaubsangebote für Familien, Kinder und Senioren.

Spanien 2009 – Teenagerfreizeit

Wir sind wieder zurück. Die Spanienfreizeit des CVJM Nürnberg-Kornmarkt ist seit gut einer Woche wieder Geschichte und die Frage ist, was bleibt von zwei Wochen mit über 50 Leuten unter der Sonne Spaniens?

Was bleibt auf jeden Fall ist unsere brauen Hautfarbe (zumindest die nächsten paar Wochen), denn die Wolken, die wir in den zwei Wochen gesehen haben kann man einer Hand ablesen. Es bleibt z.B. auch die Erinnerung an einen Sonnenaufgang den man beim Schwimmen im Meer erleben durfte. Und es bleibt die Erinnerung an die Gemeinschaft von 52 Leuten, die sich zusammen aufgemacht haben um die Zusage Gottes zu erleben, dass Gott mit uns geht. „Vaya con Dioa – geh mich Gott“, dass war unser Motto & das haben wir zwei Wochen lang gelebt & intensiv erfahren. Egal ob beim Wortwechsel oder im Roomsevice, in Gottesdiensten oder in Einzelgesprächen, dass war der Schatz den jeder auf seine Weise für sich entdecken durfte.

Und ich hoffe und bete, dass genau das hängen bleibt von den zwei Wochen unter der spanischen Sonne.

Daniel Klein

Wo soll’s nächstes Jahr im Urlaub hingehen?

Vielleicht noch etwas früh für den einen oder anderen, aber wir vom 18plus Bereich des CVJM Nürnberg-Kornmarkt planen schon unseren Urlaub für nächstes Jahr. Da wir aber noch nicht sicher sind, wo es hingehen soll, fragen wir dich.

Wenn du zwischen 18 und 35 Jahre alt bist und vielleicht 2010 mit dem CVJM in den Urlaub fahren willst, dann bist du eingeladen an unserer Umfrage mitzumachen.

Wünsche und Träume – Winterfreizeit Neureichenau

Wir wohnten im Hotel Bayerwald im Ortsteil Duschlberg. Mit 46 Teilnehmern war die Freizeit sehr gut besucht. Vom Kleinkind bis zu Senior, alle waren dabei. Es gab vielfältige Möglichkeiten, die Winterlandschaft zu genießen. Z. B. Wandern im Schnee bei tiefen Minusgraden, Langlauf und Alpin-Skifahren, sowie eine organisierte Kutschfahrt. Das Haus bot Hallenbad und Sauna, um sich nach der Kälte wieder aufzuwärmen. Wünsche und Träume – Winterfreizeit Neureichenau weiterlesen

Eine gute Zeit – Skifreizeit Kirchberg

Am 27.12.2008 fanden sich im Freizeithaus „Haus Nürnberg“ in Kirchberg/Tirol 36 Teilnehmer der Winterskifreizeit des CVJM Nürnberg-Kornmarkt ein. Von den Enkeln bis hin zu den Großeltern waren alle Generationen vertreten. Eine gute Zeit – Skifreizeit Kirchberg weiterlesen

Begegnungs-Freizeit in Peru

Im August unternehmen jeweils ca. 15 deutsche und peruanische junge Erwachsene eine gemeinsame Trekkingtour in den Anden. Ziel ist es, sich besser kennen zu lernen.

Vor Ort in Lima haben wir seit vielen Jahren Kontakt zu dem Bruderschaftssekretär Gerd Bethge und seiner Frau Claudia. Auf Initiative des peruanischen ACJ (Asociación de Jóvenes Cristianos) wollen wir neben den Hilfsprojekten, die vom deutschen CVJM unterstützt werden – z.B. der Caravan Medica (medizinische Vorsorge in den Elendsvierteln) – junge Menschen aus beiden Ländern in Kontakt bringen. Denn Partnerschaft beruht immer auf persönlichen Beziehungen zueinander.