Christival 2016: #Jesusversöhnt

Ein sommerliches Christival 2016 in Karlsruhe geht zu Ende. Unter dem Titel „Jesus versöhnt“ waren von Mittwoch bis Sonntag 13.000 junge Christinnen und Christen nach Karlsruhe gekommen.
Sie erlebten eine lebendige Veranstaltung mit buntem Programm und Zeit genug für Begegnung miteinander und mit dem eigenen Glauben.

„Starke Ermutigung“ für die Kirche – CVJM mittendrin

Christival-Vorsitzender Karsten Hüttmann (links) und Matthias Büchle (CVJM-Westbund) am CVJM-Stand Karsten Hüttmann beim Christival-Eröffnungsgottesdienst

Karsten Hüttmann, 1. Vorsitzender des Christivals und gleichzeitig Leiter des Referats missionarisch-programmatische Arbeit beim CVJM Gesamtverband, war überwältigt von dem Ergebnis: „Was wir hier in Karlsruhe erleben, ist eine starke Ermutigung für die Zukunft der Kirche und Gemeinde.“ Und der CVJM war mittendrin. In allen Breichen wimmelte es von Mitarbeitern aus dem CVJM. Es gab einen CVJM-Gemeinschaftsstand mit allen Mitgliedsverbänden, der gut besucht war. An der dreieckigen CVJM-Theke kam man über Kaffee und Keksen gut ins Gespräch. Wer mehr Action wollte, konnte die 10 Meter hohe Kletterleiter erklimmen oder Tischkicker spielen. Das EJW und der CVJM Baden hatten eigene Stände mit vielen weiteren Informationen.

Interessierte Jugendliche am CVJM-Gemeinschaftsstand Christival 2016: #Jesusversöhnt weiterlesen

Begeisternder Mitarbeitergottesdienst beim Christival

Ein Leib – viele Glieder, mit diesem Leitmotiv gestalteten Studierende und Dozierende des CVJM-Kollegs gestern Abend den Gottesdienst für ungefähr 2000 Mitarbeitende, die helfen, den großen Jugendkongress „Christival 2016“ in Karlsruhe für über 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu stemmen. Der Mitarbeitergottesdienst war ein gemeinsames Projekt, an dem alle Kollegler aktiv in der Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren.

Clemens Schlosser, Juliane Vogel

Clemens Schlosser, Juliane Vogel

Juliane Vogel und Clemens Schlosser aus dem 88. bzw. 87. Jahrgang führten mit einer spritzigen Moderation durch den Gottesdienst in der „dm-Arena“, einer der großen Messehallen. Die Band Frau’n’Helden, die aus Studierenden der CVJM-Hochschule besteht, führte die Gottesdienstgemeinde mit mitreißenden Liedern ebenso wie mit einfühlsamen Anbetungssongs hinein ins Gotteslob. Weitere Kolleg-Studierende waren in verschiedenen liturgischen Elementen beteiligt, z.B. in der Textlesung von 1. Korinther 12 und in der Abendmahlsliturgie. Ein besonderes Highlight des Gottesdienstes war die Veranschaulichung des Lesungstextes und des Lieds „Du bist mein wunderbarer Hirt“ durch die Sandmalerin Conny Clement. Sie zeichnete mit ihren Fingern wunderbare Bilder auf eine mit Sand bestreute beleuchtete Projektionsglasscheibe, die die Texte an den Screens lebendig werden ließen.

Frank Weber, Dozent am CVJM-Kolleg, beim Einsetzen des Abendmahls

Frank Weber, Dozent am CVJM-Kolleg, beim Einsetzen des Abendmahls

Wie organisiert man eine Abendmahlsfeier für 2.000 Menschen, ohne dass der zeitliche Rahmen gesprengt wird? Pfarrer Frank Weber kam mit seinem Studierenden-Team auf eine geniale Lösung. Es ist ganz einfach: Man lässt die Menschen sich in Kleingruppen zu 12 Personen auf Papphockern im Halbkreis um einen schön dekorierten Papphocker-Altartisch „lagern“, und die Abendmahlshelfer kommen mit Brot und Traubensaft in Kelchgläsern zu den Kleingruppen und feiern in der letzten Gruppe, die sie „bedienen“, selber mit. So ähnlich muss es Jesus bei der Speisung der 5.000 auch organisiert haben …

Begeisternder Mitarbeitergottesdienst beim Christival weiterlesen

Christival 2008 – ein erster Rückblick

Das Christival 2008 ist vorbei und es war aus meiner Sicht ein voller Erfolg. Nachdem am Sonntag vormittag bei strahlendem Sonnenschein noch einen Gottesdienst mit über 20.000 Teilnehmer feiern konnten, kamen wir gestern abend mit 50 von insgesamt 16.000 Teilnehmern wieder am Kornmarkt an.

Bilder gibt es in unserer Bildergalerie und bald bei Christival-Bilder.

Gleich nach der Rückkunft hat auch der Camillo 92,9 Reporter Daniel Hoffmann ein Interview gegeben, eine kleine Umfrage bei Bremer Bürgern über das Christival ist schon online. Demnächst wird es hier auch noch ein paar O-Töne aus unserem Bus zu hören geben: Hier sind sie.

Und hier noch ein paar Links zu Pressereaktionen: Christival 2008 – ein erster Rückblick weiterlesen

Christival jetzt

Das Christival beginnt heute abend um 20 Uhr auf der Bremer Bürgerweide und wird am Sonntag mit einem Abschlussgottesdienst enden. Dazwischen gibt es viele unterschiedliche Programmpunkte mit Bibelarbeiten, verschiedenen Festivals, Seminaren, Nachtprogramm und mehr. Unter den 15.150 Dauerteilnehmer befinden sich auch etliche Jugendliche und Junge Erwachsene aus Nürnberg.

Wer aus irgendwelchen Gründen nicht in Bremen sein sollte kann sich z.B. hier informieren:

Christival: Am 10. April ist Anmeldeschluss

In wenigen Wochen fällt der Startschuss für das Christival in der Hansestadt Bremen. Über 13.000 junge Christen haben sich bereits für diesen Jugendkongress vom 30. April bis zum 4. Mai angemeldet. Wenn du noch nicht angemeldet bist, dann kannst du das noch unter christival-anmeldung.de tun.

Mehr Infos gibt es auch noch hier im Blog.

Christival – persoenliche Stellungnahme zur aktuellen Kontroverse

Ich selbst leite auf dem Christival ein Festival und verantworte ein Seminar und habe deswegen natürlich die bundesweite Diskussion angespannt mitbeobachtet.

Folgende persönliche Bemerkungen zu dieser Diskussion:

  1. Volker Beck hat keinerlei Unternehmungen angestellt mit den Christival-Verantwortlichen oder den Seminarleitern im Vorfeld in Kontakt zu treten. Statt dessen ist er sofort aggressiv in die Öffentlichkeit gegangen, hat eine Absage des Seminars „Homosexualität verstehen und verändern“ gefordert und die Schirmherrin des Christivals Ursula von der Leyhen öffentlich an den Pranger gestellt und erpresst („wenn…dann…“). Das sind unfaire Methoden, die sonst fundamentalistischen Gruppen vorgeworfen werden, die Volker Beck hier angewendet hat: kein Dialog, Redeverbot, öffentlich an den Pranger stellen, Verzerrung durch billige Propaganda-Sprache („Homoheiler, fundamentalistischer Kongress“) – dies alles hilft nicht zum Verstehen der jeweiligen Positionen. Zudem fragen sich sicherlich viele junge Christival-Besucher, die sich in Jugendverbänden, Kirchengemeinden und in ihrem gesellschaftlichen Umfeld engagieren und eine eigene Meinung haben, warum sie sich nicht selbst ein Bild in diesem Seminar machen dürfen und ein Bundestagsabgeordneter Herr Beck sie bevormundet und das Seminar absagen lässt. Das ist Verbots-Pädagogik, die sonst strikt abgelehnt wird. Auch dies kann ich nicht nachvollziehen. Auch beim letzten Christival habe ich mit erlebt, wie Christival-Besucher sehr wohl mit unterschiedlichen Meinungen zu diesem Thema diskutiert haben.
    Nochmals: Eine kontroverse Diskussion zum Thema ist prima, doch nicht in diesem Stil.
  2. Christival – persoenliche Stellungnahme zur aktuellen Kontroverse weiterlesen

Christival 2008: Aufbruchstimmung auf Mitarbeiterkongress

Über 700 Mitarbeiter läuteten den Christival-Countdown in Marburg ein.
Über 700 Teilnehmer haben sich mit dem Christival-Mitarbeiterkongress am vergangenen Wochenende in Marburg auf ihre Arbeit eingestimmt. Von Freitagabend bis Sonntagmittag wurden sie für den Kongress junger Christen in Bremen (30. April – 4. Mai) in ihre ehrenamtlichen Aufgaben eingewiesen und geschult. Christival 2008: Aufbruchstimmung auf Mitarbeiterkongress weiterlesen

Christival im Gespräch mit Annegret Widmann

Annegret Widmann geht ins Kino – zumindest beim Christival. Die Landessekräterin des CVJM Bayern wirkt dort bei den WortWechsel-Bibelarbeiten mit. Was sie dazu bewogen hat, erzählt sie im folgenden Interview: Christival im Gespräch mit Annegret Widmann weiterlesen