Chinesische Proteste: Schüler und Studenten kämpfen in Hongkong für demokratische Wahlen

hongkong

Tausende Schüler, Studenten und Sympathisanten protestieren zur Zeit in der von China autonom regierten Sonderverwaltungszone Hongkong für freie, demokratische Wahlen. Sie kündigten „eine neue Ära des zivilen Ungehorsams“ an und belagern zur Zeit den Regierungssitz sowie das Finanzbezirk der asiatischen Wirtschaftsmetropole. Die Regierung in Peking sieht für die Sonderverwaltungszone zwar direkte Wahlen im Jahre 2017 vor, aber keine freie Nominierung der Kandidaten.

Tausende legten nicht nur das Bankenviertel im Bezirk Central auf der Insel Hongkong lahm, sondern auch andere Teile der chinesischen Sonderverwaltungsregion. Wichtige Verkehrsadern in den sonst betriebsamen Bezirken Admiralty, Wan Chai, Causeway Bay sowie in Mong Kok in Kowloon waren blockiert. Die Proteste hatten in Teilen der Stadt ein Verkehrschaos zur Folge. „Aus Occupy Central ist Occupy Hongkong geworden“, sagten Aktivisten.

hongkong2
–> Zeit.de: Demonstranten legen Hongkong lahm
–> Zeit Blog: Occupy Central bringt Börse unter Druck
–> Amy&Pink: Schüler und Studenten kämpfen in Hongkong für demokratische Wahlen

Fotos: Ansel Ma (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 2.0 Generic (CC BY-NC-SA 2.0))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.