Adidas-Näherin berichtet: Gewinne auf Kosten der Näherinnen bei Adidas und Puma

Am Vorabend der Adidas-Aktionärsversammlung berichtet Ex-Adidas-Näherin und Gewerkschafterin Estela Ramirez aus El Salvador im eckstein über Ausbeutung in Sportbekleidungsfabriken.

Weltweit warten Sportfans gespannt auf die Fußball-WM in Brasilien. Die Sportartikelriesen Adidas, Nike und Puma stehen bereits in den Startlöchern, um das Mega-Event für Marketingzwecke zu nutzen – allen voran die Adidas Group, die offizieller Sponsor der Weltmeisterschaft ist. Die Schattenseite der Sportartikelproduktion wird dabei nicht thematisiert. Stattdessen wälzen Modefirmen und Sportbekleidungshersteller die Verantwortung für die Näherinnen an Zulieferfabriken in Billiglohnländern ab. Die Christliche Initiative Romero e.V. hat im Rahmen der WM-Kampagne „Play Fair – Pay Fair“ die Gewerkschaftlerin Estela Ramírez aus El Salvador für eine Vortragsrundreise eingeladen.

Am 7. Mai 2014 um 19:30 Uhr: Vortrag im eckstein,
Burgstraße 1-3, Nürnberg, Raum 1.01. Eintritt frei. Veranstalter: Christliche Initiative Romero, Evangelische Jugend Nürnberg, BluePingu, Eine Weltladen Fürth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.