25. Jahrestag des Masakers am Tian’anmen-Platz

In der Nacht vom 3. auf den 4. Juni 1989 eröffnete die chinesische Volksbefreiungsarmee das Feuer auf eine wehrlose Menschenmenge. Der Tiananmen-Platz wurde so zum Symbol aufkeimender Zivilcourage. 25 Jahre später hat sich in China vieles gewandelt. Doch das Massaker ist und bleibt eines der großen Tabuthemen des Landes, eine unaufgearbeitete nationale Tragödie.

Die preisgekrönte Dokumentation schildert die dramatischen Ereignisse aus der Perspektive der Opfer – von den ersten spontanen Demonstrationen bis zum Blutbad und darüber hinaus. Vier Menschen – ein Student, ein Arbeiter, die Mutter eines erschossenen Demonstranten und eine Lehrerin, die ihre Schüler unterstützte – erzählen, was sie selbst miterlebt haben: wie die Studenten und die erste Unabhängige Arbeitervereinigung die Regierung mit politischen Forderungen nach Presse- und Versammlungsfreiheit unter Druck setzten, wie Soldaten in Achterreihen ziellos in die Menge schossen und wie Ärzte daran gehindert wurden, Verwundete zu retten.

Wegen ihrer Teilnahme an den Demonstrationen mussten drei von ihnen aus China fliehen oder wurden des Landes verwiesen. Lediglich die Mutter des erschossenen 17-jährigen Schülers lebt heute noch in Peking – unter Polizeibeobachtung.

In monatelangen Recherchen in China, Hongkong, Frankreich, Schweden und Deutschland ist es den Autoren Shi Ming und Thomas Weidenbach gelungen, bewegende Dokumente zusammenzutragen. Anhand von Interviews, aktuellen Bildern vom Schauplatz des Massakers, unveröffentlichten Privatfotos und seltenen Archivaufnahmen lassen sie die Ereignisse wieder aufleben – und fragen nach den Konsequenzen. Die Forderungen nach Freiheit und Demokratie sind 25 Jahre nach dem Massaker noch immer so aktuell wie damals.

Die Dokumentation wurde zuerst 2009 im WDR ausgestrahlt. Auf Arte lief sie am 3. Juni und wird am Dienstag, 17. Juni 2014, um 9:50 Uhr wiederholt. Der Beitrag ist bis 10. Juni auf Arte+7 verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.