Zwei Gottesdienste in Hongkong

Lutherischer_Gottesdienst
Heute waren wir ihm Rahmen unserer Delegationsreise in sehr unterschiedlichen Gottesdiensten in Hongkong. Vormittags haben wir die Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Hongkong, eine Auslandsgemeinde der EKD, besucht und dort einen traditionellen lutherischen Gottesdienst in deutscher Sprache, mit Liedern aus dem bayerischen Gesangbuch, besucht. Die Gemeinde trifft sich in der Aula der Deutsch-Schweizerischen Internationalen Schule. Nach dem Gottesdienst und dem „Kirchenkaffee“ mit traditionellem chinesischem Essen, konnten wir uns noch mit dem Pfarrer Hanns Hoerschelmann und einigen Gemeindemitgliedern über die Gemeinde an sich, die Situation der Christen in Hongkong und Unterschiede zwischen Chinesen und Deutschen unterhalten. Ein sehr interessanter Aspekt dabei war, wie wichtig es ist, dass man als Deutscher im Ausland andere Deutsche trifft; nicht als Abgrenzung von den Menschen im Gastland, sondern auch um dort überhaupt anzukommen, ganz praktische Tipps zum Leben und zum Zugang zur dortigen Kultur zu erhalten. Dabei hat die deutsche Gemeinde fantastische missionarische Möglichkeiten, da sich viele Deutsche von sich aus aufmachen, und dort Kontakt suchen, auch wenn sie in der Heimat nicht unbedingt kirchlich geprägt waren. Insgesamt ist die Gemeinde sehr familiär geprägt und der Kontakt, auch nach dem Gottesdienst ist ein wichtiges Element.

IECC-Gottesdienst

Am späten Nachmittag haben wir dann noch den an diesem Tag dritten Gottesdienst der internationalen englischsprachigen Gemeinde „Island ECC“ besucht. Die Gemeinde hat mehrere Stockwerke eines sehr modernen Hochhauses gemietet, in unserem Gottesdienstraum waren mehrer hundert Gäste und er wurde auch noch in einen zweiten Raum übertragen. Hier gab es dann moderne Worship-Lieder, multimediale Einladungsvideos und eine sehr lange Predigt (vor allem wenn man noch an Jet-Lag leidet) von dem Pastor Brett Hilliard, die aber auch amerikanisch-mitreisend war. Auch das Abendmahl mit kleinen Schnapsgläsern und fast mikroskopischen Brotstücken, die wortlos durch die Reihen gegeben wurden, und dann mit einer, wenn man so will, kurzen und prägnanten Einsetzung durchgeführt wurde war anders als gewohnt. Auf jeden Fall ein deutliches Kontrastprogramm, zum lutherischen Gottesdienst am morgen, dass eine große Bandbreite christlicher Gemeinden vorgestellt hat.

Peak

Am Abend ging es dann noch, begleitet und umsorgt von Uni-Y Studenten zum Peak von dem man eine fantastische Sicht auf das beleuchtete Hochausmeer von Hongkong hat.

Und zum Schluss noch ein Gruppenbild unserer Delegation, hier zusammen mit der Familie von Hanns Hoerschelmann, Jonathan, dem Pastor des YMCA, und unserem Team in Hongkong, Melissa und Miguel.
Gruppenbild

Ein Gedanke zu „Zwei Gottesdienste in Hongkong“

  1. Danke für die Einblicke in eure ersten Tage in HK. Ich wünsche weiterhin gute Begegnungen und eine gesegnete Reise. Herzliche Grüße an die Geschwister vor Ort, besonders Melissa und Miguel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.