Weihnachten in Guangzhou – Santa Claus vs Krippenspiel

 

DSC_0568

„Wir sagen euch an den lieben Advent, sehet die erste Kerze brennt, wir sagen euch an ein
heilige Zeit, sehet der Retter ist nicht mehr weit.“

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass trotz fehlenden Schnees in Deutschland, durch Christkindlemarkt, kurze Sonnenstunden, zunehmende Kälte und brennende Adventskerzen immer mehr eine warme Weihnachts- oder zumindest Adventsstimmung aufkommt.

Leider sieht es damit in Guangzhou relativ schlecht aus. Ja, es ist in der Tat kälter geworden, aber immer noch mit Sonnenschein und um die 12-14 Grad fühlt es sich eher frühlingshaft an.

Damals in Hongkong war noch an jeder Ecke ein Weihnachtsmann in XXL zusammen mit grell blinkenden Weihnachtskugeln, Schneeflocken und Rentieren zu sehen, davon ist selbst hier in Guangzhou Fehlanzeige. Nur vereinzelt tauch hier und da noch ein Poster mit einem dicken weißbärtigen Man mit rot-weisen Mantel auf. Zwar gibt’s überall rießen-große Weihnachts-sales, aber das bekommt man nicht so sehr mit.

DSC_0459

Von daher selbst anpacken: Kein Weihnachten in
Guangzhou? Dann einfach selbst mitbringen.
Pünktlich zum Nikolaustag gab es einen „German
Style Workshop“ zum Thema Weihnachten. Das hat
herrliche Stimmung verbreitet! Rege Teilnahme und
interessierte Leute von Jung bis alt waren da um
Weihnachtsatmosphäre zu schnuppern.

Doch ohne Deko geht nichts, so haben wir erstmal
Schwibbogen gebastelt, vereinfachte
Weihnachtspyramiden (siehe Bild oben), Laternen
für das Fensterbrett, kleine Krippen oder Papiersterne.
Rauschgoldengel war dann doch leider zu schwer, doch die Leute waren fasziniert von diesen Dingen, die sie dann selber herstellen konnten!

DSC_0513DSC_0573

Doch was wäre Heiligabend in der Kirche in Deutschland ohne Krippenspiel, leider fehlten die Kinder, aber es waren genug andere da! So hat jeder die Weihnachtsgeschichte ausgedruckt aus der Chinesisch-Englischen Bibel bekommen und es wurde dazu gespielt!
Einer hat sie vorlesen während davor bestimmte Personen und Rollen gleichzeitig gespielt haben, was gerade vorgelesen wurde. Das war ein Menge Spaß und ein bisschen Abwechslung zum konventionellen, jedem Jahr selbigen, Krippenspiel meiner Kirche in Deutschland. Für die Leute selbst war es überraschend, berührend und sehr interessant zu hören, um was es an Weihnachten geht: Um die Geburt eines lange angekündigten Menschensohnes.
Und das war das, was hängen blieb.

1 - Verkündigung - Krippenspiel GZ.bmp2 Verkündigung Hirten - Krippenspiel GZ.bmp3 Vorsprache Herodes - Krippenspiel GZ.bmp4 Hlg. 3 Könige - Krippenspiel GZ (1).bmp5 Hlg. 3 Könige - Krippenspiel GZ (2).bmp

UDSC_0599m diese Atmosphäre abzuschließen gab es besinnliches Singen zu „Oh du fröhliche“, doch       aber auch eine Gospel-    version von „Joy tot he world“ (Freue dich Welt), ging es              Hallelulia-Soul-mäßig zurück in eine Guangzhou-        Chinesische Adventszeit, aber dennoch     nun ein Stückchen wärmer, lieblicher und weihnachtlicher.
Selbst in den Herzen und Häusern der Teilnehmer.

So kam ein Stück Weihnachten nach Guangzhou.

An alle Leser und Verfolger in Deutschland eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Euer FSJler in Guangzhou,
Miguel

 DSC_0511

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.