Sightseeing

07.04.2013

 

Wieder so früh aufstehen…oh nein! Aber egal… es hat sich ja gelohnt!! Wir konnten einen evangelischen Gottesdienst besuchen, der einem Konzert glich. Eine Band spielte Lieder und wir waren so begeistert, dass wir alle laut mitsangen und mitwippten. Es war ein Gottesdienst, der für viele von uns Neu war!!

Dann begann die City Tour mit den chinesischen Studenten: Richtig viel zusammen lachen , Hongkong von oben sehen, Marktbesuche mit ganz verschiedenen Tieren wie z.B. Fischen, kleinen Hunden,… und Hühner, von denen wir leider nur den Kopf sahen. Jede Gruppe (mit jeweils 2-3 Chinesen) konnte an diesem Tag so viel von Hongkong sehen, dass man am Abend gar nicht mehr wusste, von was man zuerst erzählen soll. Die chinesischen Studenten kümmerten sich den ganzen Tag so liebevoll um uns. Wir sind so froh und dankbar, dass wir so nette Leute kennenlernen durften. Da wir an dem Tag so viel erleben konnten und uns auch prächtig mit den Chinesen unterhalten haben, merkten wir am Abend dann aber, dass wir doch irgendwie Plattfüße hatten. Wir bekamen nur noch Lachkrämpfe und unterhielten uns mit den Chinesen nur noch mit Sprüchen wie „Was labberscht du?“ =)

Es war ein gelungener Tag und die „Symphony of Lights“ die wir vom Ufer von Kowloon aus betrachteten rundete alles noch ab.

Morgen geht es nach ShenShen und danach nach Guanzhou! Wir freuen uns drauf!

On the road again!

Euer Uni-Y

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.