I heart…

Mittlerweile ist schon einige Zeit vergangen, aber es war einiges los. Weihnachten bzw. das Jahresende und die damit verbundene Arbeit und eine Reise durch China haben mich dazu veranlasst dass es lange nichts mehr von mir zu Hören gab. Beim nächsten Mal (ich hoffe ziemlich bald) möchte ich euch von dem Urlaub erzählen, aber jetzt gibt es erst mal was anderes.

Im Oktober habe ich auf einem „German Bierfest“ (Es gab SAUERKRAUT!!!I heart) mitgearbeitet. Ein Gespräch mit einem (na gut, ziemlich angetrunkenen) Mann, ist mir noch immer in Gedanken geblieben. Seine Aussage, neben einem nicht ganz ernst zu nehmenden Heiratsantrag, war, dass er viele Deutsche kennt und mir Hong Kong gar nicht gefallen kann, da es absolut Gegensätzlich zu der deutschen Kultur und seinen Menschen ist.

>>STIMMT NICHT!!
Ich mag nämlich vieles hier…und daran will ich euch teilhaben lassen:

I heart HK

I heartIch bin begeistert von dem Wetter hier. Die Luftfeuchtigkeit ist mittlerweile auf einen normalen Wert abgesunken, die Sonne scheint und die tropischen Pflanzen sind grün wie immer. Der November soll mit seinen angenehmen 25 Grad einer der schönsten Monate sein und Unternehmungen wie BBQ´s oder Bergwanderungen sind an der Tagesordnung.
I heartAuch wenn für mich die Leute hier irgendwie alle ungefähr gleich aussehen, sind alle unglaubliche Unikate. Das ist vor allem an ihrer Kleidung ersichtlich. Es laufen schon einige verrückte Verkleidungsartisten hier rum. Außerdem ist “Sportkleidung“ Standard, dennoch beides völlig normal. „Sei wie du willst“ lautet das Motto! Macht das Leben einfach. Mir taugts!
I heartHong Kong schläft nicht. Es ist immer was los. Beim Joggen um 12 Uhr Nachts trifft man noch auf einige Gleichgesinnte. Die Bahn um 1 Uhr ist noch genauso voll wie untertags. Man fühlt sich nicht alleine wenn man bis 22 Uhr arbeiten muss. Einkaufen ist um 9 Uhr abends völlig normal usw.
I heartMeine Vorstellung von Hong Kong war in Deutschland einzig und allein von dem Bild eines Großstadtdschungels geprägt. Aber es ist soo viel mehr als das und hat wirklich sehr viel Natur. Ich bin ja wirklich kein Stadtmensch und bin teilweise mit Nürnberg schon überfordert. Hier stellt das aber interessanterweise durch den hohen Grünanteil kein Problem für mich dar. Mag ich!
I heartJeden Tag fahre ich mit dem Doppeldeckerbus ungefähr eine knappe Stunde (einfacher Weg) in die Arbeit. Und was dabei nicht fehlen darf ist das “1.Reihe-Oben“ Sitzen. Von dem Sitzlatz aus kann man alles so gut sehen und irgendwie ist es jedes Mal eine kleine Stadtführung bei der es einiges zu entdecken gibt. Ich liebs!!
I heartHöflichkeit wird hier groß geschrieben. Vor allem vom Respekt für die ältere Generation könnte sich die deutsche Kultur etwas abschneiden, aber es wird auch in den vielen Schlangen in denen man anstehen muss nicht gedrängelt oder wenn ich mal nicht weiter weiß finde ich immer jemanden der bemüht ist mir irgendwie weiter zu helfen. Selbst wenn er nicht meine Sprache spricht.
I heartDas chinesische Essen ist, bis auf ein paar Ausnahmen, wirklich lecker. Vor allem liebe ich aber, dass das Essen oft geteilt wird. Es werden verschiedene Gerichte bestellt und jeder isst von jedem
I heartSobald es dunkel wird verwandeln sich die riesigen Hochhaustrakte in funkelnde Vorhänge, weil die vielen Lichter angehen(Vielleicht hab ich hier zu viel Fantasie…aber Nachts ist Hong Kong für mich eine völlig andere  Stadt)
I heartHong Kongs Einwohner sind sehr Geduldig und selbst ich kann da noch von ihnen lernen. In der Schlange stehen, zum Beispiel, ist nämlich ganz normal und gehört zu Hong Kong einfach dazu.
I heartDie Tatsache dass man der Einfachheit halber mit Stäbchen isst und man die Zahlen von 1-10 mit nur einer Hand zeigen kann.

Natürlich gibt es auch Dinge die ich wiederum an Deutschland zu schätzen gelernt habe und auch vermisse…aber daran halt ich mich nicht weiter auf. Wär ja viel zu schade um die Zeit!