Hola Lima

Endlich, nach 18 Stunden Flug von Frankfurt über Madrid nach Lima kam ich hier um 5 Uhr morgens mit den anderen an. Trotz der frühen Stunde wartete schon ein kleines Begrüßungskommitee auf uns und gaben uns einen herzlichen Empfang. Den ersten Tag verbrachten wir zusammen mit Olli Mally, dem deutschen Bruderschaftssekretär, der uns hier das Jahr über betreuen wird, hier im YMCA bzw. in der Casa Klement. Dort wohnt er zusammen mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn, die wir dann auch noch kennen lernten und die mir gleich alle sympathisch waren.
Jetzt ist es zwar abends, aber der Himmel strahlt immer noch orange, auf Grund der ganzen Lichter der Millionenstadt.
Von der Temperatur gabs fast keine Umgewöhnung, die ist fast so wie in Deutschland (18º).

Erste Bilder vom YMCA, in dem wir jetzt die ersten zwei Wochen wohnen werden, und Berichte was so in den nächsten Tagen, also unseren ersten hier in Lima, passiert,  folgen auf jeden Fall in den nächsten Tagen!

Bis denne