Ententanz (06.04.2013)

06.04.2013

 

Schon wieder geht ein interessanter Tag vorbei. Wir starteten um 8 Uhr mit dem Frühstück und durften danach an einer Bibelstunde mit dem Pastor Li teilnehmen. Er erzählte uns einiges über die Armut und wie wir damit umgehen können, bzw. dass man viel glücklicher sein kann, wenn man einandern hilft und Nächstenliebe praktisch lebt. Danach stellte sich der Uni-Y der „Chinese University of Hongkong“ vor und zeigte uns seine Programme.

Nun ging es mit dem Bus zur Universität, wo wir mit den Studenten erst einmal ein Frühstück genossen. Im Anschluss spielten wir mit den Grundschülern ein paar typische deutsche Spiele, wie z.B. die Reise nach Jerusalem. Wir tanzten sogar auch den lustigen Ententanz. Wir hatten alle einen riesen Spaß!

Nach so viel Action war eine kleine Pause wirklich nötig. Also zeigten wir uns die Kinder und Studenten den wunderschönen Park direkt an der Uni. Nach dem Mittagessen fuhren wir mit der U-Bahn weiter zum „Homeless Service“ von Hongkong. Dort bekamen wir kurz Informationen über die Obdachlosigkeit, was sehr erschreckend war. Jeder von uns bekam 4 Lunch-Pakete, die wir an die Obdachlosen verteilten: eine spannende Erfahrung und schockierende Anblicke, berührende Geschichten und so viel Dankbarkeit. Uns wurde so richtig bewusst, wie gut es uns allen doch in Deutschland geht! Nach einem langen Tag mit so vielen positiven aber auch zum Nachdenken anregenden Eindrücken liefen wir in den Abendstunden noch durch die HK-Innenstadt, bis wir dann alle wieder müde und erschöpft im Camp ankamen und den Tag mit einem gemütlichen Beisammensein und Singen abschlossen.

Keep on going!

Euer Uni-Y

 

P.S.: da wir Probleme mit dem Internet haben/hatten, kommen die Beiträge ein bisschen verspätet online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.