home

Ahnenfest, Tempel, Indiaca

Guten Morgen liebe Freunde in Deutschland!

Wir ihr gestern schon lesen konntet, war heute Ahnenfest in China. Da gehen die Chinesen zu den Gräbern, putzen diese und verbringen einige Zeit (z.B. bei einem Picknick) mit ihrer verstorbenen Familie. Die nicht mehr ganz so traditionellen Chinesen nutzen schlicht den freien Tag und gehen mit ihren noch lebenden Familien in einen Freizeitpark oder machen einen Ausflug. Deswegen gab es heute auch keine Workshops mit unseren chinesischen Partnern, aber wir konnten mit einigen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen einige Auflüge machen. Eine Gruppe war wandern auf Lamma Island, eine andere besuchte Noah’s Ark -ein christlicher Freizeitpark, der den Menschen Themen aus der Bibel näherbringen und sie zum Gespräch anregen soll. Eine dritte Gruppe fuhr zum “Peak” -der höchsten Erhebung in Hongkong, um ein paar Fotos zu machen, anschließend ein paar Tempel zu besuchen und sich dann das Geld auf dem Stanley-Market aus den Taschen ziehen zu lassen.

Viele nutzten die Chance und kamen mit den chinesischen Ehrenamtlern ins Gespräch. Dabei wurde deutlich, wie unterschiedlich die Struktur unserer beiden Vereine ist, aber auch welche Chancen in der Partnerschaft liegen.

Den Tages-Abschluss bildete ein Indiaca-Spiel unter chinesicher Beteiligung im Youth-Village in Wu Kai Sha. Morgen soll es richtig rund gehen: Wir werden unsere Workshops mit Praxiserfahrungen vertiefen! Man darf also gespannt auf den morgigen Bericht sein!

Schreibe einen Kommentar

 

  • RSS
  • Newsletter
  • Facebook
  • YouTube