111 Geschichten: „Ein paar Seiten…“ von Manuel Moldenhauer

moldenhauer manuelEin paar Seiten…

… von vielen, die Manuel hat. Nachdenkliche Seiten – wenn er inmitten von Freunden vor sich hin sinniert und die Welt um sich herum zu vergessen scheint. Aufmerksame – wenn er trotz seines Nachdenkens einen plötzlich ganz aufmerksam ansieht und sieht, wie es seinem Gegenüber geht. Verschlossene – wenn er gerade mit sich und seinem Glauben hadert: 111 Geschichten: „Ein paar Seiten…“ von Manuel Moldenhauer weiterlesen

111 Geschichten: „Willkommen in einer neuen Welt“ von Natalia Merkel

merkel nataliaNatalja kommt aus Russland und spielt wunderschön Gitarre. Als sie ihren Mann kennen lernte, betrat sie auch eine neue Welt – den CVJM. Hier fand sie Menschen, die ihren Glauben lebendig lebten, im Alltag und durch ihr ehrenamtliches Engagement. 111 Geschichten: „Willkommen in einer neuen Welt“ von Natalia Merkel weiterlesen

111 Geschichten: „Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht: es ist eine Kraft Gottes, die jeden rettet, der glaubt“ von Hilmar Landgraf

landgraf hilmarDenn ich schäme mich des Evangeliums nicht: Es ist eine Kraft Gottes, die jeden rettet, der glaubt (Römerbrief 1,16)

Sein Leben hat Hilmar unter seinen Konfirmationsspruch gestellt. Er hat ihn stets als seinen Auftrag im Leben verstanden – das Evangelium zu verkündigen und die Menschen zum Glauben einzuladen. Im CVJM hat er dazu die Möglichkeit gefunden. 111 Geschichten: „Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht: es ist eine Kraft Gottes, die jeden rettet, der glaubt“ von Hilmar Landgraf weiterlesen

111 Geschichten: „Beim einen Ohr rein, beim anderen raus und trotzdem hier“ von Nicola Binetti

Nicola Binetti (41)

Nachdem seine Eltern als Gastarbeiter in den 1960er Jahren nach Deutschland kamen, wuchs ihr Sohn Nicola hier auf. In seiner Jugend war er im CVJM durchaus aktiv – er besuchte die Bibel- und Teestunden, war bei vielen Freizeiten dabei und machte auch gern beim Sport mit. Doch wie das manchmal so ist, gingen die Inhalte der Bibelstunden „bei einem Ohr rein und beim anderen raus.“ 111 Geschichten: „Beim einen Ohr rein, beim anderen raus und trotzdem hier“ von Nicola Binetti weiterlesen

111 Geschichten: „Denn selbst die Torheit Gottes ist weiser, als die Menschen sind“ von Christoph Then

ThenChristophDenn selbst die Torheit Gottes ist weiser, als die Menschen sind
(1. Korinther 1,25)

Anfangs stand ich dem CVJM skeptisch gegenüber. Ich fragte mich, ob er kirchenferne Menschen erreichen kann. Eine emotionale Diskussion mit einem überzeugten CVJMler bestätigte dies. Auch die katholische Kirche empfand ich als komisch. 111 Geschichten: „Denn selbst die Torheit Gottes ist weiser, als die Menschen sind“ von Christoph Then weiterlesen

111 Geschichten: „Crosspoint – vom Kreuz her auf den Punkt gebracht“ von Elfriede Scharrer

ScharrerElfriede1Erwachsene im CVJM: Wer sich nicht zu einer regelmäßigen Gruppe wie etwa dem Familienkreis hielt, wer erst hinein schnuppern wollte, wer Antworten suchte auf seine Fragen und darüber auch mit anderen ins Gespräch kommen wollte, was konnten wir denen anbieten? Diese Frage stellte sich auch im Jahr 1996 und wir bildeten ein Team, das ein neues Angebot entwickelte: 111 Geschichten: „Crosspoint – vom Kreuz her auf den Punkt gebracht“ von Elfriede Scharrer weiterlesen

111 Geschichten: „Meine Gottes Erfahrung“ von Andreas Ruge

ruge andreasMeine Gottes Erfahrung

Es gab eine Zeit, in der ich mich sehr weit von Gott durch Sünde entfernte.
In dieser Zeit verlor alles seinen Sinn. Zum CV ging ich eigentlich nur noch aus Gewohnheit, das war gut so. Meine echten Gefühle versteckte ich vor den Meisten, nur bei einzelnen schaffte ich (oder war es der Heilige Geist?) mich ihnen anzuvertrauen und sie begleiteten und trugen mich durch die Zeit des Zweifelns an allem. Trotz allen Zweifeln – auch Gott gegenüber – habe ich dann doch gemerkt, dass Gott nicht von mir lassen will und alles darangesetzt hat, um mich zurückzuholen. 111 Geschichten: „Meine Gottes Erfahrung“ von Andreas Ruge weiterlesen

111 Geschichten: „Familientagescamp – Immer für eine Überraschung gut!“ von Sabine Müller-Hillebrand

mueller hillebrand sabineSabine Müller-Hillebrand
Familientagescamp – Immer für eine Überraschung gut!

Das erste Sommerferien-Highlight hat für meine Männer und mich schon in der ersten Augustwoche in der Fränkischen Schweiz stattgefunden. Wir machten uns wieder auf zum Zelten mit Vollpension und Unterhaltungsprogramm. 111 Geschichten: „Familientagescamp – Immer für eine Überraschung gut!“ von Sabine Müller-Hillebrand weiterlesen

111 Geschichten: „Ein überraschender Mitarbeiter“ von Christoph Kurrer

kurrer christophChristoph Reinhard Kurrer (18)
Wer in den 111 Geschichten schmökert, dem wird der Name Kurrer öfters begegnen, denn sowohl Christoph, seine beiden Geschwister Joachim und Eva als auch seine Eltern sind im CVJM Nürnberg ziemlich aktiv. Trotzdem ist jede dieser Geschichten einmalig und besonders. 111 Geschichten: „Ein überraschender Mitarbeiter“ von Christoph Kurrer weiterlesen

111 Geschichten: „Bitte lachen!“ von Birgit Kohler

kohler birgitBitte lachen!
Als Jugendlicher war ich auf einer Sommerfreizeit in den Niederlanden. Wir
schickten unsere Fahrräder mit dem Zug vor und kamen ein paar Tage später
nach. Die Route führte uns bis zum Meer. 111 Geschichten: „Bitte lachen!“ von Birgit Kohler weiterlesen