Morgen ist es wieder soweit

Morgen ist es wieder soweit! Die Lounge zeigt sich erneut von ihrer kulinarischen Seite!
Wir reisen für ein paar Stunden in das warme, sonnige & vor allem kulinarische ITALIEN!
Lass das launische Aprilwetter vor der Tür und genieße in der Treppenhaus Lounge PIZZA MARGHERITA, BRUSCHETTA & PANETTONE!
Wir freuen uns auf dich!
A domani! – Bis morgen! 🙂

Stellenausschreibung: Arbeit mit Kindern und Arbeit mit Flüchtlingen

Der CVJM Nürnberg-Kornmarkt sucht eine CVJM Sekretärin (m/w) für die Arbeit mit Kindern und die Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund. Wir bieten eine 100 Prozent Stelle, Vergütung in Anlehnung an TVL – DIVO (Evangelische Landeskirche Bayern) und die Einbindung in den Kinderbereich, in das Hauptamtlichen-Team und die Mitarbeitergemeinschaft des CVJM.

–> CVJM Nürnberg – Stellenausschreibung CVJM Sekretärin für Kinder und Flüchtlinge (pdf)

Grasgrün- Das 244 Tage Experiment

Die Evangelische Studierendengemeinde in Nürnberg (ESG) lädt zu einem Experiment ein. Vom 24. April bis zum 24. Dezember 2017 will sie eine Suchbewegung starten: Wo entsteht Hoffnung? Wie wächst Vertrauen? Was setzt Glauben frei?

Der Rahmen dazu: ein Gruppentreffen pro Woche, insgesamt 12 Tage für Intensivzeiten bei Herbstpilgern, Advents-, Natur- und Straßenexerzitien und individuelle Zeiten zur Vertiefung.

Gemeinsam entdecken sie Spiritualität und biblische Texte neu:

  • …miteinander jede Woche, wenn wir ins Gespräch kommen
  • …in der Natur, wenn wir für 4 Tage in Wäldern und Wiesen unterwegs sind mit der Frage: Wo stecken meine Ängste? Wo liegt meine Sehnsucht?
  • …im Engagement für andere, wenn wir wahrnehmen, wo berühren uns die Schwierigkeiten anderer Menschen und miteinan der ein Sozialprojekt entwickeln.

Mehr Infos gibt es auf der ESG Webseite.

pro Interview – Neuer CVJM-Generalsekretär: „Zuhören“ abseits der Komfortzone

Interview in pro, dem christlichen Medienmagazin, mit dem neuen Generalsekretär des CVJM Deutschland, Pfarrer Hansjörg Kopp.

Wie begleitet man junge Menschen auf dem Weg zu Verantwortung?

[…] Jeder hat das Recht, das Evangelium seinem Alter entsprechend zu hören, ohne dass wir sofort denken: Welche Potentiale stecken denn für zukünftige Aufgabenübernahmen in einem Menschen? […]

Wie kann der CVJM eine Nische behaupten in einer Gesellschaft, die sich zunehmen säkularisiert und individualisiert?

[…] Da sehe ich für den CVJM, für alle christlichen Kirchen eine der ganz großen Herausforderungen: Aufzubrechen aus unseren Komfortzonen heraus, um mit Menschen unterwegs zu sein, die bislang keinen Zugang zum christlichen Glauben hatten.

Wo sehen sie die größten gesellschaftlichen Herausforderungen, auf die Jugendarbeit in Zukunft reagieren muss?

[…] Eine große Frage ist die der Armut und der sozialen Spaltung. Ein zweites ist die der demographischen Entwicklung. Damit meine ich nicht nur die Überalterung der Gesellschaft, sondern die Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur […]. Da kann der CVJM einen wesentlichen Beitrag leisten. Einerseits, weil er schon immer eine weltweite Bewegung ist und zum anderen, weil Jugendarbeit an sich großes Integrationspotential besitzt. Das sage ich – wohl wissend -, dass Interkulturalität und Interreligiosität christliche Jugendarbeit in ihrer bestehenden Form weiter verändern wird.

–> Zum ganzen Interview