Lesung „Irrtum 5,8“

Buchvorstellung

Nach monatelangen Erdbeben und ständiger Angst um ihre Familie atmet Viola auf: Italiens führende Experten geben Entwarnung. Wenige Tage später bricht um 3.32 Uhr die Katastrophe über L’Aquila herein. In der völlig zerstörten Stadt stößt die deutsche Journalistin Karina auf Unfassbares – auf Wunder ebenso wie auf Skandale.

Das Buch „Irrtum 5,8 – Trümmer von L’Aquila“ lässt den Leser in die Haut einer betroffenen Familie schlüpfen und die Ereignisse nacherleben. Fakten, wie Zeitungsberichte und abgehörte Telefonate, sind als solche gekennzeichnet und enthüllen, was tatsächlich passiert ist.

Fesselnd, tiefsinnig, erschütternd und trotzdem ein Buch, das Hoffnung macht und zum Nachdenken anregt.

Eine Lesung der Autorin findet am Samstag, 26. April um 20:30 Uhr und am Donnerstag, 15. Mai um 15 Uhr, in der Treppenhaus-Lounge statt.

Sara More: „Irrtum 5,8 – Trümmer von L’Aquila“, Fact-Fiction-Verlag. Kaufen bei Amazon, Mehr Infos: www.truemmer-von-laquila.de

Steffi Schaller alias Sara More ist Mitarbeiterin im Öffentlichkeitsbereich des CVJM Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.