Römerlager – Freitag

FreitagDer schlimmste Tag der ganzen Freizeit fing an mit dem Wecken, diesmal schon um 7 Uhr (viel viel viel zu früh). Wir hatten nur eine dreiviertel Stunde um unsere Zimmer ganz sauber und gekehrt zu verlassen (die Mitarbeiter stressen einen da immer so rein…). Ein letztes Mal Frühstück mit allen zusammen, L ein letztes Mal Power-Hour. Da bekamen wir aber gute Tipps wie wir unseren Glauben im Alltag leben können mit der Waffenrüstung Gottes. Achim, Moritz und Björn konnten das sehr gut an unserem Model Simon erklären. Danach mussten wir die ganzen Häuser sauber machen und unsere ganzen Koffer den Berg hoch schleppen (Abreise ist echt nicht cool). Nach der Verabschiedungsschnecke ging es in den Bus, wo wir grade diesen Blog schreiben. Bald kommen wir an und sind doch schon ein bisschen froh, wenn wir wieder in unseren eigenen Betten schlafen können. Insgesamt war es eine richtig coole, ereignisreiche, spannende, actionreiche und lustig Woche und wir hatten alle so viel Spaß, dass (fast) jeder nächstes Jahr wieder mitfahren will. J

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.