Römerfreizeit – Der Montag

KinderfreizeitHeute am zweiten vollen Tag der Freizeit wurden wir mal wieder von den bösen Mitarbeitern geweckt, die uns einfach nicht schlafen lassen wollen. Daraufhin ging es wie immer zum Morgenapell mit der Katha. Nach dem guten Frühstück hörten wir eine Power-Hour über Berufung mit einer Geschichte über Levi den Zöllner, der Jesus nachfolgte. In den Kleingruppen haben wir dann besprochen wie wir Jesus in unserem Leben nachfolgen können. Danach hatten wir die Möglichkeit uns bei verschiedenen Workshops, wie Schwertkampf und Fußball, wieder auszutoben. Außerdem bastelten wir mit Fimo ein tolles Römerspiel.

IMG_9964Zum Mittagessen gab es Spagetti Bolognese, das wie immer total lecker war. Entspannt konnten wir nach der Siesta uns bei den Großgruppenspielen, wie römische Bulldogge, Burgenspiel und Kettenfangen auspowern. Weil wir dann alle so verschwitzt waren durften wir gleich mal alle in den See springen, der eine herrliche Abkühlung bot. Nach dem Abendessen konnten wir uns mit dem Wellnessabend vom Tag entspannen. Wir wurden massiert, durften essbare Gesichtsmasken ausprobieren, uns die Nägel lackieren (fast alle Jungs hatten danach bunte Fingernägel) und noch viele anderen ruhige Sachen machen.

Als wir dann den Abend am Lagerfeuer ausklingen lassen wollten, kamen die Römerhauptmänner Moritz und Ludwig und haben verkündet, dass unsere Standarten geklaut wurden. Im Nachtgeländespiel mussten wir uns in vier Teams die Schatzkartenteile, die zu den Fahnen führte, von den Mitarbeitern holen. Als dann ein Team alle Teile hatte wurde die Fahne gefunden und wir konnten endlich schlafen gehen. Puhh das war ein anstrengender Tag, hoffentlich können wir uns morgen entspannen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.