Kinderfreizeit 2013 Tag 3

Was für ein Tag !

Am Morgen nach dem Fahnenappell schien alles noch wie immer, doch dann brach ein Bote vor der Scheune zusammen. Mit seinen letzten Worten teilte er uns mit, dass steinzeitliche Räuber auf dem Weg zu unserem Lager sind – Wir müssen fliehen! Eine Höhle sollte Schutz bieten. Wir machten uns also in Gruppen auf den Weg zur Andreaskirche- einer tollen Höhle der fränkischen Schweiz. Über mehrere Stationen fanden wir den Weg und standen, an der Höhle angekommen, vor einem Problem: Der Platz reicht nicht für alle . Wir mussten also um den Platz „ kämpfen“!  Ziel jeder Gruppe war es, mit einem selbst ausgebildeten Krieger so viel Zeit wie möglich in der Höhle zu verbringen und nicht durch andere Krieger  abgelöst zu werden. Nach spannenden Stunden stand das Siegerteam fest. Doch dann die Wendung …. wie sich herausstellte, war der Bote ein Räuber und hat uns filmreif reingelegt. Während wir auf der Flucht waren, hatten die Räuber in aller Ruhe das Camp ausgeraubt. Doch sie hatten nicht mit unseren tapferen Kriegern gerechnet. So zogen die Steinzeitkämpfer gegen die Räuber in den finalen Kampf und eroberten ihre Habseligkeiten wieder zurück. So traten die 37 Steinzeitkinder siegreich den Heimmarsch an. Nach einem deftigen und sehr leckerem fleischigen Abendessen und einer Powerhour über drei Freunde von Jesus- Maria, Martha und Lazarus- schlossen wir den Tag ab. Da kann man nur nochmal sagen:

Was für ein Tag !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.