Lena in Hong Kong

Lena2Hallo zusammen!

Mein Name ist Lena Bauer, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Mainz. Im März diesen Jahres habe ich mein Abitur abgeschlossen und leiste seit September 2015 für zehn Monate einen Internationalen Jugendfreiwilligendienst im Chinese YMCA of Hongkong, welcher durch den CVJM Nürnberg ermöglicht wird.

Die Zeit nach dem Abitur bietet eine hervorragende Möglichkeit, die Welt in ihren unterschiedlichen Fassetten kennenzulernen. Auf der Suche nach Möglichkeiten für Auslandsstellen war der CVJM meine erste Wahl, da ich selbst bereits im Kindesalter durch die Arbeit des CVJM starkt in meiner Persönlichkeit und meinem Glauben geprägt wurde.

Mittlerweile sind meine beiden Mitvolonteare Ann-Katrin und David, sowie Sina, unsere Mentorin von deutscher Seite aus, und ich bereits seit zwei Monaten in Hong Kong. Auf der einen Seite fühlt es sich an, wie eine kleine Ewigkeit, bedenkt man, wie heimisch wir uns jetzt bereits fühlen, wie normal es geworden ist, in die zu Beginn doch so fremde Wohnung zu kommen. Die eigenen Zimmer werden immer persönlicher und würde ein Familienmitglied oder ein Freund einen Blick in die jeweiligen Zimmer werfen, könnte diese Person vermutlich sofort ausmachen, wer hier lebt.

Lena1Nach und nach kennt man einige Stadtteile und die Wege, die man regelmäßig fährt, etwa zu den verschiedenen Arbeitsstellen – so habe ich es mittlerweile sogar schon geschafft, am frühen Morgen auf dem Weg zur Arbeit im Stehen einzuschlafen- wenn das keine Leistung ist! Obwohl die Stadt in gewisser Weise immer noch unwirklich wirkt mit ihren Wolkenkratzern, wie sie aus Berglandschaften hervorragen, nicht ganz greifbar und verständlich in mancherlei Hinsicht, bezeichne ich diese Stadt mittlerweile glücklich als meine Heimat. Man gewöhnt sich an die Sitten und Bräuche, die Sprache, die Menschen, das Essen und das Klima. Lena in Hong Kong weiterlesen

Ereignisreiche Mitgliederversammlung im CVJM Gesamtverband

Am vergangenen Wochenende fand die jährliche Mitgliederversammlung des CVJM-Gesamtverbands statt, wie immer im CVJM-Haus Solling in Dassel.

Gruppenbild

Und es war eine ganz besondere Mitgliederversammlung — denn da das CVJM-Haus Solling demnächst zu einer Unterkuft für Flüchtlinge wird, war allen Teilnehmern bewusst, dass die diesjährige Mitgliederversammlung vorerst die letzte sein würde, die in Dassel stattfindet.

Doch auch in anderer Hinsicht war dieses Wochenende wichtig: es gab viel zu diskutieren, zu bedenken und zu entscheiden.

Es galt, anlässlich der turnusmäßigen Neuwahl des Vorstands die Personen zu ehren, die nach jahrelangem treuen Dienst aus dem Vorstand des CVJM-Gesamtverbands ausgeschieden sind — und jene willkommen zu heißen, die nun neu im Vorstand dabei sind. Und auch Mitarbeitende des Gesamtverbands und BIldungswerks, die ihren Dienst während der letzten Monate aufgenommen haben, wurden offiziell vorgestellt und willkommen geheißen. Ereignisreiche Mitgliederversammlung im CVJM Gesamtverband weiterlesen

Krimi Party

HERZLICHE EINLADUNG ZUR KRIMI-PARTY AM 14.11. 19:00 im CVJM NÜRNBERG-KORNMARKT

Der 18plus Bereich des CVJM veranstaltet am Samstag den 14. November 2015 19 Uhr eine Krimi-Party, bei der wir gemeinsam beim Essen und Leute kennen lernen einen verzwickten Fall lösen werden. Wir suchen noch eifrige mitspielende Ermittler.

Diesmal steht der Fall schon fest in dem wir ermitteln:

 „Inkognito“ – ein Hotelkrimi

Spitzenkoch Jaques Pampelmues steht vor seinem größten Triumph; nachdem sein Kochbuch „Jaques á la Carte“ seit Wochen auf den Bestsellerlisten steht, plant der Fernsehproduzent Frank Bachhausen jetzt eine eigene Kochshow im TV mit ihm.

Man sollte annehmen, dies seien wunderbare Nachrichten für Jaques und seine tüchtige Frau Wanda, aber warum zickt Letztere plötzlich so herum?

Und warum checkt die Schauspielerin Vanessa Steenhagen unter falschem Namen im Hotel Pampelmues ein?

Eine Leiche in Zimmer 223, ein Feueralarm und zwei vertauschte Koffer führen zu weiterer Verwirrung in diesem undurchsichtigen Fall. Ermitteln Sie mit, wenn wir versuchen, die seltsamen Vorgänge im Hotel aufzuklären.

Bitte melde dich bis 8.11. bei zurück, wenn du dabei bist oder du noch mehr dazu wissen willst. Bitte nicht spontan kommen – die Rückmeldung ist für die Organisation und Aufteilung der Rollen ganz wichtig!

An dem Abend möchten wir ein buntes Buffet zusammenstellen, zu dem wir jeden bitten möchten etwas beizusteuern. Dazu werden wir am Wochenende vorher noch an alle die sich zurückgemeldet haben eine Liste verschicken, wo du eintragen kannst, was du mitbringst.

Für die Getränke bitten wir um Beteiligung an den Unkosten.

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung!

Viele Grüße vom 18plus-Bereich des CVJM

Flucht. Asyl. Menschenwürde. – Flüchtlinge brauchen unsere Solidarität

zeitenwechselAm 2. November 2015 im CVJM Haus in Nürnberg am Kornmarkt

Eine Veranstaltung des DGB mit Vertretern von Kirche und Bundesregierung.

Einführung und Begrüßung

  • Stephan Doll, Geschäftsführer, DGB Mittelfranken
  • Dr. Jürgen Körnlein, Stadtdekan Nürnberg, Evang.-Luth. Kirche

Podiumsdiskussion mit

  • Christoph Strässer, Beauftragter der Bundesregierung für Menschrechtspolitik und Humanitäre Hilfe
  • Michael Bammessel, Präsident des Diakonischen Werkes Bayern
  • Mitra Sharifi Neystanak, Vorsitzende AGABY
  • Volker Roßacha, DGB Bundesvorstandsverwaltung Migrationspolitik
  • Reiner Prölß, Referent für Jugend, Familie und Soziales, Stadt Nürnberg

–> Flyer

Meine Eltern werden alt – wie gehe ich damit um?

Vortrag am 6. November 2015 im CVJM Nürnberg-Kornmarkt

Wenn Eltern alt werden, hat das für die ganze Familie Konsequenzen. Erwachsene Kinder geraten durch die Hinfälligkeit und Pflegebedürftigkeit ihrer Eltern in eine neue Rolle. Sie übernehmen Fürsorge und Unterstützung, haben für die Eltern manches zu regeln und zu entscheiden.

Dieser Funktionswechsel ist mit vielen Herausforderungen verbunden. In dem Vortrag werden die Veränderungen benannt, die Verflechtungen beleuchtet und Anregungen zum Umgang mit der neuen Situation in der Familie gegeben.

Ein Vortrag und Gesprächsabend mit Prof. Dr. Städtler-Mach.
Beginn um 19 Uhr im Haus des CVJM Nürnberg e.V. am Kornmarkt 6, 90402 Nürnberg.
Der Eintritt ist frei!

„gut zu (er)tragen? 2015″ — Kampagne für menschenwürdige Mode

Wir tragen gern, was gut aussieht. Aber wie gut geht es denen, die unsere Kleidung herstellen? Können sie ihre Arbeit ertragen? Oft nicht. Näherinnen in Bangladesch etwa arbeiten häufig in 90-Stunden-Wochen unter unmenschlichen Bedingungen und erhalten trotzdem nur Hungerlöhne.

Die Micha-Initiative will in einer Aktionswoche die in unser Bewusstsein rufen, die unsere Mode herstellen. Bild: Micha-Initiative

In einer Aktionswoche will die Micha-Initiative die Menschen in unser Bewusstsein rufen, die unsere Mode herstellen.
Bild: Micha-Initiative

„Einer trage des anderen Last“ heißt es in der Bibel (Galater 6,2). Bei Kleidung sind die Lasten weltweit sehr ungerecht verteilt. Die Micha-Initiative setzt sich daher für Mode ein, die gut zu tragen und deren Herstellung gut zu ertragen ist. Vom 12. bis 18. Oktober 2015 wird eine Aktionswoche stattfinden, in der sich Gemeinden und Gruppen für menschenwürdigere Arbeitsbedingungen in der gesamten Produktionskette von Textilien einsetzen. Hier gibt es das Material für 2015 und alle weiteren Infos.

Der CVJM-Gesamtverband ist Mitträger der Micha-Initiative Deutschland, die Christinnen und Christen zum Engagement gegen globale Armut und für weltweite Gerechtigkeit begeistern will.

Michael Götz in das Amt des Generalsekretärs im CVJM Bayern eingeführt

Michael Götz ist der neue Generalsekretär im CVJM Bayern.

Michael Götz ist der neue Generalsekretär im CVJM Bayern

Am 27.09.2015 wurde Michael Götz (47) in sein Amt als Generalsekretär des CVJM Bayerns eingeführt. Der Einführungsgottesdienst fand bei strahlendem Sonnenschein auf der Burg Wernfels statt, die seit 90 Jahren Eigentum des Vereins ist.

Regionalbischöfin Breit-Keßler überbrachte Grüße von Bischof Bedford-Strohm und predigte über salomonische Weisheit als Gottesgeschenk für Bescheidenheit. Sie folgerte, dass beide Eigenschaften auf Götz zuträfen und gut zu seinen zukünftigen Aufgaben passten. Im Anschluss segnete sie Götz für sein Amt, zusammen mit dem Präsidenten des CVJM-Gesamtverbandes, Karl-Heinz Stengel und Werner Kurz, dem Vorsitzenden des CVJM-Landesverbandes Bayern. Stengel und Kurz vereidigten ihn schließlich auf die „Pariser Basis“, das Gründungsdokument der CVJM-Bewegung.

800‑1000 Gäste nahmen an den Feierlichkeiten teil, schätzt Burgverwalter Sennert. Unter den Gratulanten befand sich Dr. Dr. Roland Werner, der ehemalige Generalsekretär des Gesamtverbandes. Aber auch Teilnehmer aus der internationalen YMCA-Prominenz richteten Grußworte an Götz und den Verband. Darunter Ed Eggink (Präsident des YMCA Europe), Gillian Bowen (Generalsekretärin des YMCA London), Karl Lau (Generalsekretär des YMCA Hongkong) und Ricky de Rueck (YMCA Südafrika).

CVJM Bayern