Heikko Deutschmann liest „..was nicht in euren Büchern steht“

Lesung
Texte von Erich Kästner und Kurt Tucholsky

Am Freitag, 13. Juni 2014, in der Comödie Fürth.

Lassen Sie sich durch den beliebtesten Hörbuchsprecher Deutschlands und renommierten Fernseh-Star („Tatort“, „Polizeiruf 110“) in die heiter-lyrische Welt zweier Ausnahme-Schriftsteller entführen. Musikalisch begleitet wird die Lesung durch Udo Schwendler. Der gesamte Erlös fließt in das Benefizprojekt „Fürther Glücksbengel“, das in Not geratene Kinder und Jugendliche der Stadt und des Landkreises Fürth sowie das Kinderheim St. Michael unterstützt.

Diese Kinder haben Vernachlässigung, Armut, fehlende Geborgenheit oder gar Gewalt erlebt. Sie brauchen Schutz(B)engel wie Heikko Deutschmann, Schirmherr der Aktion und Menschen wie Volker Heißmann, ein Fürsprecher dieser Kinder in Fürth.

Eine Veranstaltung der Rummelsberger.

–> Infos und Karten

Mitgliederversammlung des CVJM Nürnberg e.V. am 27. Mai

Zur Mitgliederversammlung des CVJM Nürnberg-Kornmarkt am Dienstag, 27. Mai 2014, sind nicht nur die Stimmberechtigten Mitglieder eingeladen. Diese dürfen abstimmen, aber darüber hinaus ist jedes eingetragene Mitglied und jedes Noch-Nicht-Mitglied ein gern gesehener Gast, um mit dabei zu sein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. 19 Uhr: Begrüßung, Geistliches Wort und Gebet
  2. 19.10 Uhr: Protokoll der letztjährigen Hauptversammlung
  3. 19.15 Uhr: Jahresbericht des 1. Vorsitzenden und des Leitenden Sekretärs
  4. 19.45 Uhr: Finanzbericht
  5. 20.15 Uhr: Personalentwicklung
  6. 20.30Uhr: Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Dank und Gebet für den Verein
  9. Wahl der Kassenprüfer
  10. 20.45 Uhr: Genehmigung des Haushaltsplanes 2014
  11. 21.00 Uhr: Anträge
  12. Verschiedenes

Familie Klein – Klappe die Vierte – On Tour in Australien

DSC06760 Was passiert, wenn man die Einwohnerzahl von zwei chinesischen Großstädten gegen einen ganzen Kontinent eintauscht? Raus kommt Australien. Die Städte Hong Kong und Guangzhou haben genau so viele Einwohner wie ganz Australien. Und von diesen 22 Millionen Menschen leben über 80 Prozent an der Ostküste. Uns hat es aber seit gut drei Wochen an die Westküste verschlagen. Und somit erleben wir endlose Weiten und wenig Menschen. Dafür umso mehr Kängurus (ab einer bestimmten Zahl hört man auf zu zählen – es müssten schon an die 300 sein). Familie Klein – Klappe die Vierte – On Tour in Australien weiterlesen

CVJM Nürnberg aufs Pfingstreffen in Bobengrün

vom 7. bis 9. Juni 2014

Hey du,

als CVJM Nürnberg fahren wir dieses Jahr auf das Pfingsttreffen in Bobengrün. Wenn du ein unvergessliches Wochenende mit hilfreichen Inputs für deinen Glauben und intensiver Gemeinschaft in Camping-Atmosphäre erleben willst, dann melde dich über den CVJM Nürnberg an.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit dir, Zeit zum Entspannen, Zeit zum Reden, Zeit zum Spaß haben, Zeit um den Alltag hinter sich zu lassen.

Hier noch einige Facts, die du noch wissen solltest: CVJM Nürnberg aufs Pfingstreffen in Bobengrün weiterlesen

Paten gesucht

Begleitung für Y-Home Jugendliche

Ohne Familie in einem fremden Land zu sein, stellt eine große Herausforderung dar. Darum suchen wir Menschen, die gerne einen Jugendlichen begleiten wollen. Dies ist ganz unkompliziert: zum Beispiel lädt man ihn ein zu Unternehmungen, die man eh schon macht oder mal zu einem ganz normalen Essen zu Hause.

Ziel ist, dass die Jungs mehr am Leben in Deutschland teilhaben können und weitere Vertrauenspersonen gewinnen. Dadurch kann das Einleben in der Fremde gefördert sowie individuelle Ressourcen und die Identitätsentwicklung gestärkt werden. Alle paar Monate gibt es ein Treffen für die Paten, damit man sich austauschen kann. Auch für sie ist es eine große Chance: man bekommt Einblicke in andere Länder, Kulturen, Lebensweisen und kann ganz praktisch Gottes Liebe weitergeben.

Ich freue mich auf Eure Mithilfe und stehe gerne für Fragen zur Verfügung

Kontakt:

Amnesty International – Urgent Action

UA-118/2014 – Sudan: Mutter droht Auspeitschung und Todesstrafe

UrgentAction Platzhalter

Eine sudanesische Christin wurde wegen „Ehebruchs“ und „Apostasie“ (Abwendung vom Islam) schuldig befunden und ist in Gefahr, zu einer Prügelstrafe und zum Tode verurteilt zu werden. Sie befindet sich mit ihrem 20 Monate alten Sohn in Haft.

Amnesty International bittet darum E-Mails an Vertreter der Sudanesischen Regierung zu schreiben.

–> Mehr Informationen und die Adressen bei ai