Jede Menge Universität und Flug nach Peking

11-01_Vorlesung
Am Freitag war jede Menge universitäre Bildung möglich. Vormittags ging es zur Guangdong University of Technology um an einem Sino-Chinese Seminar for Sozial Work teilzunehmen. Einem Vorlesungsmarathon über mehrere Stunden (gefühlte 5) in der verschiedene Vorträge aus unseren Reihen und von chinesischen Dozenten gehalten wurden. Da die chinesischen Vorträge auf chinesisch gehalten wurden, hatte unsere Delegation sehr wenig davon, außerdem wurden vorallem Organisationen und ihr Aufbau vorgestellt, und der Verdacht liegt nahe, dass die meisten Studenten unseren Vorträgen, die wir auf Englisch gehalten haben, auch nicht sehr gut folgen konnten. Jede Menge Universität und Flug nach Peking weiterlesen

DTM in Kolumbien 2013-10-31 04:40:00




Freitagabend 17 Uhr in Bogotá ….

3 deutsche laufen in Lederhose durch Bogotá.





Der ein oder andere Kolumbianer hat sich wohl gefragt, was für eine Verkleidung das wohl ist. In Wahrheit haben wir nur nichts festliches zum Anziehen - und mit ein Stück bayrischer Kultur kommt man durch jeden festlichen Abend.

Auch wenn der hier auffällige Kleidungsstiel viele Fotoshootings zur Folge hat, haben wir den letzten Freitag Abend auf einem großen Dinner in der ACJ doch sehr genossen. Es handelte sich um das jährliche "Banquete de la solidad", dass eine Mischung aus Jahresfeier und Spendenveranstaltung für die ACJ ist.



DTM in Kolumbien 2013-10-31 04:40:00 weiterlesen

In 10 Minuten durch China und von Shenzhen nach Guangzhou

10-30_Jugendorganisation10-30_Freiwillige

Heute Nachmittag sind wir von Shenzhen nach Guangzhou weiter gereist, aber vorher haben wir noch eine Jugendorganisation besucht und einiges über die „Freiwilligen“, also Leute die sich ehrenamtlich in Shenzhen engagieren möchten, gelernt. Danach hat sich dir Gruppe aufgeteilt. Zum einen haben wir eine Kirche und deren Pastoren besucht, was kurzfristig durch die Religionsbehörde ermöglicht wurde, und zum anderen waren wir in einem Miniaturpark, dem Splendid China, in Shenzhen. In 10 Minuten durch China und von Shenzhen nach Guangzhou weiterlesen

Die Religionsbehörde von Shenzhen hat eingeladen

10-29_Religionsbehoerde

10-29_Religionsbehoerde2

Der heutige Tag der Delegationsreise war vom Treffen mit der Religionsbehörde von Shenzhen geprägt. Am morgen hatten wir ein Treffen im Rathaus mit zwei Vertretern der Religionsbehörde und einer Sozialkunde-Professorin und haben uns über die Situation der Glaubensgemeinschaften, zu denen 600.000 Menschen der 13 Millionen Einwohner gehören, und Sozialer Probleme unterhalten. Es gibt hier fünf Religionsgemeinschaften, Buddhisten, Thaoisten, Muslime, Christen und Katholiken (sic!), dabei sind 100.000 Menschen Christen und haben 26 Kirchen (die Katholiken haben nochmal 10 Kirchen). Die Religionsbehörde von Shenzhen hat eingeladen weiterlesen

Theater: Sophie Scholl – Widerstand des Gewissens

Sophie Scholl
Am 22. Februar 1943 wurden der 24-jährige Hans und die 21-jährige Sophie Scholl zusammen mit Christoph Probst im Münchener Justizpalast zum Tode verurteilt. “Vorbereitung zum Hochverrat und Feindbegünstigung” lautete der Schuldspruch. Das Urteil wurde noch am selben Tag vollstreckt. Gemeinsam mit einigen Freunden hatte das Geschwisterpaar durch die von Hans Scholl gegründete Studentenorganisation “Die Weiße Rose” zum Widerstand gegen das Naziregime aufgerufen. Theater: Sophie Scholl – Widerstand des Gewissens weiterlesen

YMCA Hongkong Arbeitsfelder und ab nach Shenzhen

Heute durften die Mitglieder der Delegationsreise des CVJM verschiedene Arbeitsfelder des Chinese YMCA of Hongkong und das Lutherische Theologische Seminar besuchen; wir hatten ein Welcome-Lunch mit Verantwortlichen des Chinese YMCA und am Abend ging es dann nach Shenzhen in Mainland-China.

Schule
Ich habe am morgen ein College des YMCA, eine weiterführende Schule, in einem Gebiet in dem ökonomisch schwache Menschen leben, besucht. Der Rektor und die Konrektorin des College haben uns empfangen und uns die Schule vorgestellt; immer begleitet von einem ständig fotografierenden und filmenden Lehrerteam. Wir wurden sehr freundlich aufgenommen, die Schulleitung war auch sehr an dem fachlichen Austausch mit dem Rektor des Gymnasiums der Löhe-Schule, Reiner Geißdörfer, und dem ehemaligen Rektor des Gymnasiums in Röthenbach, Peter Scharrer (der auch Sprecher des Beirats des CVJM Nürnberg-Kornmarkts ist). Wir konnten dort kurz verschiedene Klassenräume und Fachräume, in denen gerade unterrichtet wurde, besuchen und uns das Schulgelände anschauen. Leider hatten wir für den Besuch nur 1,5 Stunden zeit, was zu wenig war, um den Kontakt zu noch vertiefen und genauer auf die Unterschiede und mögliche Lernfelder zwischen Hongkong und Deutschland einzugehen. YMCA Hongkong Arbeitsfelder und ab nach Shenzhen weiterlesen

Zwei Gottesdienste in Hongkong

Lutherischer_Gottesdienst
Heute waren wir ihm Rahmen unserer Delegationsreise in sehr unterschiedlichen Gottesdiensten in Hongkong. Vormittags haben wir die Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Hongkong, eine Auslandsgemeinde der EKD, besucht und dort einen traditionellen lutherischen Gottesdienst in deutscher Sprache, mit Liedern aus dem bayerischen Gesangbuch, besucht. Die Gemeinde trifft sich in der Aula der Deutsch-Schweizerischen Internationalen Schule. Nach dem Gottesdienst und dem „Kirchenkaffee“ mit traditionellem chinesischem Essen, konnten wir uns noch mit dem Pfarrer Hanns Hoerschelmann und einigen Gemeindemitgliedern über die Gemeinde an sich, die Situation der Christen in Hongkong und Unterschiede zwischen Chinesen und Deutschen unterhalten. Ein sehr interessanter Aspekt dabei war, wie wichtig es ist, dass man als Deutscher im Ausland andere Deutsche trifft; nicht als Abgrenzung von den Menschen im Gastland, sondern auch um dort überhaupt anzukommen, ganz praktische Tipps zum Leben und zum Zugang zur dortigen Kultur zu erhalten. Dabei hat die deutsche Gemeinde fantastische missionarische Möglichkeiten, da sich viele Deutsche von sich aus aufmachen, und dort Kontakt suchen, auch wenn sie in der Heimat nicht unbedingt kirchlich geprägt waren. Insgesamt ist die Gemeinde sehr familiär geprägt und der Kontakt, auch nach dem Gottesdienst ist ein wichtiges Element. Zwei Gottesdienste in Hongkong weiterlesen

Angekommmen in Hongkong

Heute nachmittag (Hongkongzeit) sind wir nach über 24 Stunden Reisezeit (von Tür zu Tür) hier im City View Hotel des Chinese YMCA of Hongkong angekommen. Ich persönlich bin glaube ich zu alt für diese Reiseart, …., und jetzt nach einer Führung durch einige Arbeitsbereiche des YMCA, einem Abendessen in einem „Western“-Restaurant (um uns nicht sofort zu überfordern) und der Light-Show im Hafen reicht es dann auch für den ersten Tag und das Bett ruft.

Morgen gibt es dann noch ein paar mehr Infos, wer bei der Reise dabei ist und was wir hier machen.

Gute Nacht!
Stefan

Auf dem Weg nach China

Die Delegationsreise des CVJM Nürnberg-Kornmarkt nach China geht heute los. Mitglieder aus dem Beirat, Vorstand, der evangelischen Hochschule und Vertreter der Stadt Nürnberg besuchen YMCAs in Hongkong, Shenzen, Guangzhou und Peking. Gerade sind wir in München und warten noch ca. 4 Stunden auf den Abflug (Michael ist ehr der frühe Vogel).

Wir versuchen regelmäßig hier zu posten was wir dort erleben.