Konsultation zum EKD-Familienpapier und 7 Thesen

Heute fand in Berlin eine Konsultation zum EKD-Familienpapier statt. Dabei haben Wilfried Härle, Klaus Tanner, Friedrich Horn und Christine Gerber Vorträge zum Thema gehalten.

Heinrich Bedford-Strohm, der Landesbischofs der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, schreibt dazu, dass es eine hervorragende Konsultation heute in Berlin zum EKD-Familienpapier gewesen sei: „Das Symposion wird uns weiter bringen. Wahrnehmungen, als werde hier mit der Orientierungshilfe ohne Diskussion von oben einfach ein Kurswechsel vollzogen, als werde das Leitbild Ehe und Familie aufgegeben oder als werde die Bindung an die Bibel preisgegeben, wurden von Wilfried Härle, einem scharfen Kritiker des Papiers, ausdrücklich als Fehlwahrnehmungen anerkannt. Dafür bin ich sehr dankbar, weil wir nun von der Diskussion um die richtige Auslegung des Familienpapiers verstärkt zur Diskussion unserer eigenen Position übergehen können.“

Bedford-Strohm hat 7 Thesen verfasst, die seinen Erkenntnisstand zum Thema zusammenfassen: Konsultation zum EKD-Familienpapier und 7 Thesen weiterlesen

Gabriel Kießling – Neu im CVJM Nürnberg-Kornmarkt

Gabriel
Eigentlich bin ich auf Waldwegen und in Baumkronen statt in Häuserschluchten und Straßenzügen daheim. So lang ich mich erinnern kann, lag der Wald immer direkt vor meiner Haustür – ob in meiner Heimatstadt Herrnhut, in meinem FSJ im CVJM-Löbau oder in den vier Jahren meines Studiums an der CVJM-Hochschule in Kassel.

Aber für (hoffentlich mehr als) ein Jahr habe ich dies gegen das Nürnberger Großstadtflair eingetauscht, um meinen ersten Job im CVJM-Nürnberg anzutreten. Sowohl in der Treppenhaus-Lounge, als auch in der Arbeit mit jungen Menschen freue ich mich auf viele Begegnungen, neue Herausforderungen und gemeinschaftliche Glaubenserfahrungen. Und ich bin sicher, dass diese Stadt bald zu meiner Heimat wird.

Gabriel Kießling

Rettungsschrim für Italiener, Chillerpants und „kannst du Karate“ ?

Nachdem wir eine Boulderhalle in Bogota in der Nähe von unserem Haus entdeckt haben, haben wir auch gleich beschlossen einen Rettungsschirm für den Italiener um die Ecke aufzumachen und diesem in regelmäßigem Abstand Pizzen abzukaufen. Als dann ein Freiwilliger vom ACJ mit typisch kolumbianischer Chillerhose rumgelaufen ist, haben wir sofort nach den Laden gefragt und jeder von uns hat sich 2 gekauft. In den letzten Wochen haben wir auch schon ganz normal in unseren Programmen mitgearbeitet. Jeder von uns geht für 2 Tage die Woche in ein anderes Programm in den ärmeren Vierteln von Bogota. Das Ziel ist es hier, dass die Kinder eine Alternative zur Straße bekommen und nicht den halben Tag, wenn sie von der Schule kommen auf der Straße verbringen. Wir unterhalten sie mit Spielen, machen Hausaufgaben mit ihnen und geben hin und wieder Englisch oder Deutsch Unterricht. Wenn wir gerade nicht arbeiten, dann machen wir was mit den Kolumbianern, gehen Tanzen, schauen uns neue Stadtteile von Bogota an oder machen Sport in unserer Boulderhalle. Unser Spanisch wird immer besser und flüssiger (Kommentar Manu: "Wenn es schlechter werden würde, wärs ja auch scheiße...!") Eine wirklich lustige Situation hatten wir als wir im Stadtviertel Candelaria (das schönste und älteste mit kolonialen Gebäuden) plötzlich von hinten aus dem nichts gefragt wurden, ob wir Karate können....:)

Burgfest des CVJM Bayern: Jede Menge neue Hauptamtliche

BurgFest 2013 Am Wochenende fand das Burgfest des CVJM Bayern statt. Am Sonntag Vormittag hat bei herrlichem Sonnenschein, auf dem bis zum letzten Platz gefülltem Hartplatz, Dieter Braun zum Thema „Wer hat’s gehört?“ gepredigt. In diesem Rahmen wurden auch die zwei neuen CVJM-Landessekretäre eingesegnet. Daniel Gass mit dem

Schwerpunkt „Jungs“ und Dina Schanz mit dem Schwerpunkt Teenager „Mädchen“. Burgfest 2013 Am Samstag Abend fand bereits das Jugendfestival statt, auch die inzwischen schon traditionelle Pool-Party am Sonntag nach dem Mittagessen war wieder ein Highlight für die jugendlichen der Besucher, für die Mutigen die ins Wasser gegangen sind und die skeptischen die das Treiben, amüsiert und in sicherem Abstand von der Burgmauer aus, beobachtet haben. Am Nachmittag, bei dem Gunder Gräbner zum Thema „Wer hat’s gewagt?“ gepredigt hat, wurden dann nochmal einige neue CVJM Sekretäre und Freiwillige begrüßt und die Freiwilligen des letzten Jahres verabschiedet. Neben Dorothea Graf, MissioPoint-Sekretärin im CVJM Regensburg, und Johannes Pabinger, MissioPoint-Sekretär im CVJM Rothenburg o. d. Tauber, muss hier besonders Franzi Hörber erwähnt werden. Franzi ist ehrenamtliche Mitarbeiterin im CVJM Nürnberg-Kornmarkt und macht, nachdem sie dieses Jahr ihr Abitur gemacht hat, im nächsten Jahr ein Praktikum im CVJM Bayern. Beim CVJM Bayern gibt es eine Bildergalerie.

Die Nürnberger Friedenstafel

Bürgerfest zur Verleihung des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises

Es ist schon beinahe Tradition, dass sich die Nürnberger nach der Verleihung des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises an einer Tafel zum gemeinsamen Mahl treffen und damit ein Zeichen für Frieden, Toleranz und die Achtung der Menschenrechte setzen. Dabei bieten sich Gesprächsmöglichkeiten mit Kasha Jacqueline Nabagesera, der diesjährigen, sowie früheren Preisträgerinnen und Preisträgern, Jurymitgliedern und vielen, die sich aktiv für Menschenrechte engagieren. Entlang der Friedenstafel findet auch heuer wieder ein abwechslungsreiches Musik- und Kulturprogramm statt.

Die Teilnehmer dieses Bürgerfestes können sich ihre Speisen und Getränke selbst mitbringen oder das bunte Angebot der Gastronomiestände und Restaurants entlang der Tafel nutzen.

Datum: 29. September 2013, 13 – 16:30 Uhr
Ort: Kornmarkt, Nürnberg
Link: http://www.friedenstafel-nuernberg.de

missio 2013 in Nürnberg – jetzt anmelden

missio2013Impulstag für Mitarbeitende am 3. Oktober in Nürnberg

Jetzt sollten Sie sich für den „missio-Tag“ am 3. Oktober in Nürnberg anmelden! Verpassen Sie keinesfalls diesen besonderen Tag. Der nächste „missio-Tag“ wird nicht vor 2016 stattfinden. Die Vorbereitungen in Nürnberg laufen auf Hochtouren. Aktuell gibt es noch ein zusätzliches Workshopangebot mit Doug Anderson und Mike Wind aus den USA.

Derzeit sind noch alle Workshops und Foren buchbar.

Alle Infos und Anmeldemöglichkeit unter www.missio2013.de. missio 2013 in Nürnberg – jetzt anmelden weiterlesen