Neu: Dinner your Bible!

Dinner Your Bible (Logo)

  • Hast Du Spaß, mit Leuten zusammen kommen, einen guten Abend zu verbringen?
  • Hast Du Hunger und findest es schön mit anderen gemeinsam zu essen?
  • Hast Du Sehnsucht danach, mehr über Gott und das Leben zu erfahren?

Dann bist du hier richtig! Dinner your Bible! Zugegeben: grammatikalisch
nicht sehr korrekt, aber von der Reihenfolge genau das, was wir miteinander
vorhaben:

„JEDER BRINGT WAS MIT UND ES LANGT FÜR ALLE.“
Um 19.00 Uhr im CVJM am Kornmarkt miteinander Abend essen. Nach dem „bring&take“-Verfahren bringt jeder das mit, was er selber so zum Abendessen an Beilagen verspeisen würde. Das „Dinner-your-Bible-Team“ sorgt für Brot und Tee. Somit müsste der Tisch reich gedeckt sein und alle werden ordentlich satt.

„JEDER BRINGT WAS EIN UND ES LANGT FÜR ALLE.“
Um 20.00 Uhr miteinander Bibel lesen, sich darüber austauschen, das Gelesene mit dem Aktuellen des Alltags in Verbindung bringen … . Um 21.00 geht es dann zum Abspülen und um spätestens 21.30 kann man heim in die Heia oder noch etwas unternehmen (je nach Schlafpensum versteht sich).

WANN: AB DIESEN MITTWOCH UM 19.00 UHR
(ab dann jeden Mittwoch bis auf Ferien und Feiertage)
WO: IM CVJM KORNMARKT
ZIELGRUPPE: JUNGE ERWACHSENE AB 18 BIS NAJA CA.30 JAHRE

Es freuen sich auf Dich
Kerstin, Marcus und Christian

P.S. Wenn du kommst, schicke doch eine kurze Mail an
christian.bernard @ cvjm-nuernberg.de

Eine Woche und heute der Höhepunkt

Jesus House ist fast vorbei. Heute geht es noch mal richtig ab.
Ich bin sehr froh über die letzten Tage. Es kamen wirklich viele Jugendliche und gestern fand ich war ein toller Abend, der sicherlich viele angerührt hat.

Morgen findet dann im großen Saal der CVJM Gottesdienst Lichtblick statt, er wird ganz im Zeichen von Jesus House stehen.

Radio: Morgen (Sonntag, 29.4.) ab 9 Uhr berichten einige in Charivari von der Jesus House Woche, also hört rein: UKW 98,6

Bis heute Abend.
MfG Hannes

JesusHouse 2007 noch bis Samstag

Chillen für Fortgeschrittene
Am Dienstag und Mittwoch war es im Großen Saal des Kornmarkt schon voll, deutschlandweit waren 52.000 bzw. 60.000 junge Menschen dabei – und heute abend (genau so wie am Freitag und Samstag) gibt es ab 19 Uhr wieder leckere Subs und Cocktails und ab 19:30 Uhr ein kurzes Vorprogramm und die Übertragung aus Hamburg.

Mehr Infos gibt es bei jesushouse.de, z. B. einen Podcast mit Informationen was heute abend abgeht.

JesusHouse-Podcast: JesusHouse Podcast (RSS) JesusHouse Podcast (iTunes)

Veranstaltet wird das ganze übrigens von CVJM Kornmarkt, Gemeinde Vaterhaus, FEG Nürnberg, CGN (Liebenzell), CZN, FCGN (Singerstraße), Martha-Maria Gemeinde, Jesus Freaks, Campus für Christus, CVJM Gostenhof, CVJM Eibach, CVJM Lichtenhof, EC Füll, FCG Langwasser, Baptisten, ICF, Firekids(ICF), LKG Amalienstraße und Vinyard.

Umbau des Eingangsbereichs

Am letzten Freitag kam die suuuuuuuuuuuuuuuuper Nachricht von der Zukunftsstiftung der Sparkasse: die 50 000.-€ für den Umbau unserer Lounge sind genehmigt. Mit dieser Summe können wir jetzt im Juli mit dem Umbau beginnen.

Es fehlen für die Lounge jetzt „nur“ noch 24.000.-€ von 232.000.-€. D.h. lasst uns noch weiter sammeln. Und vergesst den Sponsorenlauf am 8. Juli nicht. Das ist auch noch mal eine super Möglichkeit.

Alle Informationen zur Lounge gibt es hier.

Anmeldung Kelchham 2007

Auch dieses Jahr lädt der CVJM Großgründlach wieder Kinder aus unserer Jungschar bzw. Kinder dieser Altersgruppe dazu ein, uns auf die Jungschar-Freizeit mit Kindern des CVJM Regensburg und Landshut zu begleiten. Diesen Sommer heißt es „Komm mit ins Wunderland“ in Kelchham bei Passau. Was das bedeutet, könnt ihr von 5.8 bis 15.8.2007 herausfinden.

Nähere Informationen und die Anmeldung findet ihr auf dieser Seite.

Vielleicht sehen wir uns im Sommer.

Der Fernsehturm in Ostberlin

18143

Liebe Leser,
er sollte das Prestigesymbol für die technische Leistungsfähigkeit der DDR werden – der 365 m hohe Fernsehturm in Ostberlin. Doch schon seit der Inbetriebnahme am 3.Oktober 1969 erschien bei Sonnenschein ein riesiges Kreuz auf den Blechprismen der Fernsehturm-Kugel. Die Berliner spotten bis heute über die „Rache des Papstes“ an der sozialistisch-atheistischen DDR-Regierung..
Für viele Christen war es aber viel mehr als eine billige Rache, sondern bekam eine tiefe Bedeutung.

  • Wir Menschen können Gott ignorieren und Gleichgültigkeit ist härter als Ablehnung.
  • Wir können ihn mit guten logischen Argumenten ins Reich der Märchen verbannen.
  • Wir können uns mit tausend noch so wichtigen Dingen von Gott ablenken.
  • Wir können Jesus Christus als vorbildlichen Menschen huldigen und als Gottes Sohn leugnen.
  • Wir können das Kreuz für das Scheitern eines Idealisten halten.
  • Wir können die Auferstehung Jesu ins Reich der Phantasien von verblendeten Anhängern verweisen.

Ja – wir können dies alles. Und das Verrückte dabei: Es muss uns nicht mal schlecht dabei
gehen.

Doch trotz all unserem Können, haben wir auf EINES keinerlei Einfluss. Keinerlei!

Nämlich dass Gott

  • anfängt uns zu ignorieren.
  • anfängt, dich und mich ins Reich der Märchen zu verbannen.
  • anfängt, uns als seine Kinder zu leugnen.
  • aufhört, Dich und mich zu lieben!

Und daran erinnert der Berliner Fernsehturm. Daran erinnert uns das Kreuz darauf. Daran erinnert uns auch der Karfreitag. Denn „niemand hat größere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde“ (Joh 15,13). So geschehen in Jesus am Kreuz für uns. Daran erinnert uns auch der Ostersonntag. Daran, dass der Tod nicht das letzte Wort über diese Welt hat. „Tod, wo ist dein Sieg? Tod wo ist dein Stachel?“ (1.Kor 15,57)

Die Frage lautet nun: Lassen wir uns daran erinnern? Und mehr noch: Wie antworten wir auf die Einladung Gottes? In diesem Sinne eine gesegnete Oster– und Pfingstzeit

Michael Götz