Tag 4 in Phantasia

P1160335-kompHallo liebe Phantasia-Blog-Leser,

Unser allmorgendlicher Morgenappell wurde heute durch wicP1160342-komphtige Neuigkeiten gestört: Unsere Prinzessin wurde entführt! Als tapfere Phantasia-Bewohner war es natürlich unsere Pflicht und Ehre sie wiederzufinden. Zeit für das Frühstück hatten wir da logischerweise nicht und so schmierten wir uns schnell Lunchpakete und zogen gleich los in den Wald. Wir hatten einen Hinweis bekommen, dass unsere Prinzessin im Alari-Berg festgehalten wurde. Leider waren alle Zugänge versperrt, also mussten wir uns aus drei verschiedenen Richtungen den Weg durch den Berg zur Prinzessin erkämpfen. Nach einigen Schwierigkeiten (Felsspalten, giftige Gase und P1160356-kompunzerstörbares Gestein) fanden wir sie zum Glück wohlbehalten wieder. Aus lauter Dankbarkeit überließ sie uns eine Schatzkarte, mit der wir zum Schluss aus dem See einen Schatz heben konnten. Danach wurde erst mal geduscht!

Auf diese ganzen Anstrengungen folgte abends eine Powerhour. Von unseren befreundeten Phantasiabewohner erfuhren wir, durch schlammigen Füßen und T-Shirts, etwas über die P1160376-kompAuferstehung Jesu. Nach diesem langen Tag fielen wir dankbar um 22 Uhr in unsere weichen Betten, um nochmal Kraft für unseren letzten vollen Tag in Phantasia zu schöpfen.

Tag 3 der Kinderfreizeit

Guten Tag ihr lieben „Outsider“,

Nachdem wir heute Morgen beim Morgenappell den Affentanz vollführt haben, waren wir halbwegs fit für den Tag und konnten uns beim Frühstück erstmal stärken. Danach ging es gleich P1160280-kompmit der Power Hour weiter, in der wir so viel über Jesus erfahren haben, dass wir auch gleich einen Steckbrief über ihn ausfüllen konnten. Weil hier in Phantasia leider nicht so gutes Wetter war, verlegten wir die Workshops nach drinnen. Beim Basteln, Spielen und Tanzen hatten wir aber trotzdem voll viel Spaß. Nach dem leckeren Mittagessen und der Mittagspause ging es mit Spielen wie Zombie-Ball oder „Ritter-Drache-Omi“ weiter. Das hat einen riesen Spaß gemacht! Nach der Bibellese, in der wir viel über die Bibel erfahren konnten, gab es DSC_0286-kompAbendessen. Zum Nachtisch haben wir am Lagerfeuer Stockbrot gebraten und uns bei diesem kalten Wetter nochmal aufgewärmt. Vor dem Schlafengehen hatten wir noch eine Abendandacht und konnten dann endlich ins Bett gehen. Morgen wird bestimmt wieder ein cooler Tag.

Sommerfest und Sponsorenlauf 2016 am Rothsee

Es ist wieder angerichtet. Sommer, Sonne, See. Wer das hört, der kann nicht anders als an das 20150705_154857CVJM Sommerfest zu denken. Am 10. Juli ist es wieder soweit. Von 10.30 bis 17.00 Uhr werden wir das Seeufer bei Birkach bevölkern. Los geht’s mit einem Freiluftgottesdienst mit Band, Posaunenchor und einem guten Impuls fürs Leben. Anschließend  gibt es ein großes Picknick (entweder man kauft sich das Essen beim Strandhaus Birkach oder man bringt sich das Essen selbst mit). Für Kaffee und Kuchen sorgen wir und wenn wir uns dann so richtig gestärkt haben, dann ist die Zeit für den Sponsorenlauf. Sponsorenlauf ist eine super Möglichkeit sich sportlich zu betätigen und dabei noch Gutes für den CVJM zu tun. Man sucht sich einfach ein paar Sponsoren, die für jede Runde (entweder Schwimmen oder Laufen) einen bestimmten Betrag an den CIMG_0042VJM überweisen. Die erlaufenen Spenden fließen in die Kinder- und Jugendarbeit des CVJM. Wir freuen uns auf eine großes Fest mit viel Gemeinschaft, Baden, Spielen, Sporteln und Genießen. Sei dabei und lade deine Freunde ein.

Tag 2 der Kinderfreizeit

Hallo und wieder ein herzliches Willkommen aus Phantasia.

Heute Morgen stellten die Kinder fest, dass sie die Warnung vor den „giftigen Springels“ doch lieber ernst genommen hätten. Einige wachteDSC_0090-kompn mit blauem Ausschlag im Gesicht auf. Zum Glück konnte er mit Wasser gut behandelt werden. Als wir dann ein leckeres Frühstück genossen hatten, ging es mit der nächsten Powerhour weiter. In dieser hörten wir von Josef in einem Interview etwas über Zusammenhalt. Danach konnten wir bei den vielen verschiedenen Workshops unsere tänzerischen, künstlerischen und sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Als uns dann die leckeDSC_0114-kompre Bolognese (der neuen Köchin) im Magen lag, war es auch einfacher, sich auf die alltägliche Mittagsruhe einzustellen und zum Beispiel einen Mittagsschlaf zu halten. Anschließend durften wir uns alle an einigen Wetten beteiligen, die natürlich im lokalen Phantasia-Wettstudio wurden. Nachdem auch die Biiiiiiiiiiibellese (#insider) und das Abendessen von statten gegangen waren, gab es live (aus dem Haus, aufgrund von übermäßigen Wassermassen aus dem Himmel) die Phantasia-Show. Allerdings hatten so gut wie alle „Special Guests“ ein Problemchen bei der Anreise. Dem letzten Einhorn DSC_0199-kompmusste geholfen werden, das vorletzte Einhorn aus dem See zu retten, Rentiere und Wichtel wurden für den Weihnachtsmann mit Marshmallows angelockt und für Rotkäppchen wurde ein neuer Korb gebaut. Als letztes hörten wir beim Abendabschluss noch ein paar Worte über Gott und gingen dann schlafen. Morgen gibt’s bestimmt genauso viele spannende Aufgaben!

Neues von der Kinderfreizeit

Liebe Nicht-Phantasia-Bewohner,

seit gestern sind wir hier in Phantasia und haben schon eine Menge Abenteuer zusammen erlebt. P1160059-kompAls wir gestern angekommen sind, haben wir uns erstmal gewundert was es hier alles für komische Sachen gibt. Zum Beispiel die Springels oder die Pharus und die alten Phantasier haben nur blaue Sachen an – das sieht echt witzig aus. Heute früh hatten wir schon eine coole Power Hour in der es um die wunderbare Schöpfung ging, außerdem haben wir dazu coole Experimente zu den vier Elementen gemacht. Nach dem leckeren Sonntagsbraten konnten wir gestärkt das Strategiespiel P1160051-komp„Siedler von Phantasia“ spielen und dabei Gummibärchen von Bäumen pflücken oder aus dem Maoam-See angeln. Am Abend konnten wir entspannt am Lagerfeuer sitzen und Stockbrot genießen, bis dann plötzliche unser „Blauer Mann“ entführt wurde. Seine Entführer die Trolle verlangten von uns ein Lösegeld im Tausch gegen eine Information zum Aufenthaltsort des „Blauen Mannes“. Nachdem wir ihn befreit hatten und die Abendandacht zu Ende war, fielen wir todmüde ins Bett. Bestimmt wird der morgige Tag genauso cool! 

Hossa-Talk-Live am 29. Mai

JayUndGofiAm 29. Mai 2016 findet um 18 Uhr im Amt für Gemeindedienst (afg) in Nürnberg ein Hossa-Talk-Live statt. Das ist ein Internet-Podcast mit Jakob Friedrichs (Teil von Superzwei / Nimmzwei) und Gottfried Müller (Autor, Musiker, Prediger).

Adresse: Amt für Gemeindedienst, Sperberstraße 70, 90461 Nürnberg

–> Flyer Hossa Talk – Live (PDF)
–> Hossa Talk
–> Amt für Gemeindedienst

Frühling in der Lounge

Coffee-Sharing
Schon aufgefallen? Seit diesem Winter steht ab 13:00 Uhr eine Schale mit Kies
und Glasfläschchen auf der Lounge-Theke. Was das soll? Coffee-Sharing. Das ist eine weltweite IMG_1651Aktion, die sich zum Ziel gesetzt hat, finanziell schwächeren Gästen ein normales Café-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei haben Gäste die Möglichkeit bei ihrer Bestellung einen Coffee-Sharing-Kaffee mit zuzahlen und somit anderen Gästen einen Kaffee zu schenken. Für jeden Kaffee, der im Voraus bezahlt wurde, wird ein Fläschchen in den Kies gesteckt. Der Schenkende hat die Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen und mit wenig Aufwand jemanden glücklich zu machen.
Neue Außenmöbel
Wer hat es nicht schon mal gemacht – vor der Lounge gesessen, mit Freunden gequatscht, in der
Sonne entspannt oder die Menschen auf dem Kornmarkt beobachte51_stuehle (1)t? Mehr als acht Jahre haben die Tische und Stühle in der Lounge gute Dienste geleistet. Nun ist es so weit- auch die letzten von ihnen gehen in den Ruhestand.
Diesen Frühling werden sie durch neue Außenmöbel ersetzt. Dann gibt es mehr Sitzplätze an Tischen, aber auch eine Gartenbank zum Entspannen und Kaffee genießen.

Jugendstudie – Jetzt teilnehmen

Empirica Logo_kleinDu bist zwischen 14 und 29 Jahre alt? Dann nimm jetzt an der Umfrage teil. In der Befragung geht es darum, wie christliche Jugendliche und junge Erwachsene glauben und was ihnen im Leben wichtig ist. Außerdem kann man eines von fünf Lenovo-Tablets gewinnen.

–> Zur Umfrage bei jugendstudie.net

Die Umfrage wird vom Forschungsinstitut empirica für Jugendkultur und Religion der CVJM-Hochschule durchgeführt. Bereits am Christival wurden Daten dafür erhoben. 1200 Jugendliche füllten einen 60 Fragen umfassenden Onlinefragebogen via Tablet aus, 30 Jugendliche wurden zusätzlich interviewt. Dabei ging es neben der Frage, was Jugendlichen glauben, vor allem um die Frage, wie Jugendliche ihren Glauben im Alltag leben. Wie verstehen sie die Bibel? Was bedeutet Gemeinde für sie? Wie gehen sie mit sexualethischen Fragen um? Was bedeutet ihnen Mitarbeit? Etc. Jugendstudie – Jetzt teilnehmen weiterlesen

Christival 2016: #Jesusversöhnt

Ein sommerliches Christival 2016 in Karlsruhe geht zu Ende. Unter dem Titel „Jesus versöhnt“ waren von Mittwoch bis Sonntag 13.000 junge Christinnen und Christen nach Karlsruhe gekommen.
Sie erlebten eine lebendige Veranstaltung mit buntem Programm und Zeit genug für Begegnung miteinander und mit dem eigenen Glauben.

„Starke Ermutigung“ für die Kirche – CVJM mittendrin

Christival-Vorsitzender Karsten Hüttmann (links) und Matthias Büchle (CVJM-Westbund) am CVJM-Stand Karsten Hüttmann beim Christival-Eröffnungsgottesdienst

Karsten Hüttmann, 1. Vorsitzender des Christivals und gleichzeitig Leiter des Referats missionarisch-programmatische Arbeit beim CVJM Gesamtverband, war überwältigt von dem Ergebnis: „Was wir hier in Karlsruhe erleben, ist eine starke Ermutigung für die Zukunft der Kirche und Gemeinde.“ Und der CVJM war mittendrin. In allen Breichen wimmelte es von Mitarbeitern aus dem CVJM. Es gab einen CVJM-Gemeinschaftsstand mit allen Mitgliedsverbänden, der gut besucht war. An der dreieckigen CVJM-Theke kam man über Kaffee und Keksen gut ins Gespräch. Wer mehr Action wollte, konnte die 10 Meter hohe Kletterleiter erklimmen oder Tischkicker spielen. Das EJW und der CVJM Baden hatten eigene Stände mit vielen weiteren Informationen.

Interessierte Jugendliche am CVJM-Gemeinschaftsstand Christival 2016: #Jesusversöhnt weiterlesen